Weiterempfehlen Drucken

350 Möglichkeiten bewerben

Mit drei Minuten Kintopp
 

Großes Kino mit kleinen Haftnotizen

Die Post-it-Haftnotizen werden immer wieder mal originell beworben. Seit neuestem versucht es nun Hersteller 3M mit dem guten alten Daumenkino. Kein Wunder: Was liegt näher bei den kleinen, selbst klebenden Papierblocks?

Jeder kennt sie, viele nutzen sie: die kleinen Papierzettelchen, die man fast überall hinpappen kann. In Bücher, Zeitschriften, auf eigene Notizen, auf den Kühlschrank, ja sogar an den Computerbildschirm. Meist, um sich irgendetwas ganz sicher zu merken. Was kaum einer weiß: So vielfältig wie die Verwendungsmöglichkeiten sind, so viele Varianten der legendären Post-it-Haftnotizen gibt es. Das will nun Hersteller 3M den Schweizer Kunden näherbringen. Mit einem dreiminütigen Filmchen, das auf einer Roadshow durch die Alpenrepublik gezeigt wird. Und das auf witzige Weise.

Die hochgeladenen Filmchen gibt es auf allen Kanälen.

So hat der auf Youtube präsentierte Videoclip zwei Hauptdarsteller: Sowohl das kleine legendäre Papierblöckchen als auch ein kleines Männchen auf der Jagd nach der ganz großen Idee. Die Ideenjagd wird nämlich anhand verschiedener Daumenkinos gezeigt. Dafür wurden die einzelnen Bilder auf die Haftnotizblöckchen gezeichnet. Eine große Aufgabe, wenn ein Dreiminüter gefüllt werden muss. Trotzdem kommt das Zeichentrickkintopp leicht und pfiffig daher.

Und es zeigt wieder einmal mehr, wie man mit digitalen Mitteln eine Fangemeinde für ein Papierprodukt gewinnen kann. Seit der Veröffentlichung auf Youtube Anfang April wurde das Filmchen bereits gut über 31.000 Mal angeschaut. Und damit ist übrigens noch lange nicht Schluss: Kreative Haftnotiznutzer dürfen auf einer speziell eingerichteten Microsite  im Internet ihre eigenen Filme hochladen und in einer Daumenkinogalerie darbieten. Mit etwas Glück lässt sich so sogar ein iPad gewinnen. Entwickelt hat die crossmediale Kampagne die Schweizer Agentur Noise.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Einträge

Voll funktionsfähig

Lautsprecher aus dem Drucker

Wenn 3-D-Druck auf gedruckte Elektronik trifft ... dann werden auch komplexe Produkte möglich. Wie der Lautsprecher, den gerade zwei Doktoranden mit ihrem Professor an der Cornell University im Bundesstaat New York realisiert haben.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die zehn schönsten Malbücher für Erwachsene

Malbücher für Erwachsene erobern derzeit weltweit die Bestseller-Listen. Spätestens nach dem Erfolg des Malbuchs "Mein verzauberter Garten"der Schottin Johanna Basford war der Trend bei Erwachsenen angekommen, die auf der Suche nach Entspannung nach dem Buntstift greifen. In unserem Ranking haben wir die zehn für uns schönsten Malbücher zusammengestellt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Veranstaltet Ihr Unternehmen eine Mitarbeiter-Weihnachtsfeier?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...