Weiterempfehlen Drucken

Anzeige mit Add-on

Mehr Durchblick mit Brille

Auf jeden Fall auffällig: die Anzeige fürs Schuppenflechte-Medikament Dovobet Gel

Ein Hingucker ist die doppelseitige Anzeige von Leo Pharma allemal: durch das aufgeklebte Gimmick, das Bildmotiv und die Farbgebung. Der tiefere Sinn erschließt sich dann – sehr stimmig – beim Blick durch die Pappbrille.

Psoriasis, zu Deutsch die Schuppenflechte, ist schlimm für die Betroffenen. Die Krankheit erzeugt Hautveränderungen, welche die Betroffenen meist gern mit Kleidung bedecken. Das neue Dovobet Gel von Leo Pharma soll helfen. So, dass die Patienten gerne wieder nackte Haut zeigen.

Die Brille filtert die rote Abbildung heraus.

Tolle Fotos, eine Brille, nachhaltige Wirkung

Zur Produkteinführung ließ sich die britische Agentur Langland eine integrierte Kampagne einfallen, deren Printanzeigen bestimmt auffallen. Sie beauftragte dafür den in London lebenden, für seine einfühlsamen Porträts bekannten Fotografen Nadav Kander. Seine Bilder sollten zeigen, wie negativ sich die Krankheit auf das Leben der Patienten auswirken kann. Und sie sollten die Ärzte zum Nachdenken anregen.

Das Ergebnis: Eine Vorher- und eine Nachheraufnahme der jeweiligen Models. Einmal sind die in Rottönen abgebildeten Testimonials von Kleidern verhüllt, verharren  in einer eher deprimierten Pose und wenden ihr Gesicht ab. Die zweite Aufnahme zeigt die gleiche Person in Blautönen, mit nacktem Oberkörper oder im Bikini, der freie Blick ist auf den Betrachter der Anzeige gewandt.

Beide Aufnahmen überlappen sich jeweils leicht, das rote Bild fällt zunächst mehr auf. Wird die Brille aufgesetzt, ist nur noch das blaue Motiv zu sehen – das rote wird ausgeblendet. So wird der positive Effekt des Gels ohne Worte und auf einen Blick vermittelt. Aus einem klassischen Pintwerbemedium wird eine interaktive, nachhaltig wirkende Erfahrung.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Einträge

Voll funktionsfähig

Lautsprecher aus dem Drucker

Wenn 3-D-Druck auf gedruckte Elektronik trifft ... dann werden auch komplexe Produkte möglich. Wie der Lautsprecher, den gerade zwei Doktoranden mit ihrem Professor an der Cornell University im Bundesstaat New York realisiert haben.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die zehn schönsten Malbücher für Erwachsene

Malbücher für Erwachsene erobern derzeit weltweit die Bestseller-Listen. Spätestens nach dem Erfolg des Malbuchs "Mein verzauberter Garten"der Schottin Johanna Basford war der Trend bei Erwachsenen angekommen, die auf der Suche nach Entspannung nach dem Buntstift greifen. In unserem Ranking haben wir die zehn für uns schönsten Malbücher zusammengestellt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Veranstaltet Ihr Unternehmen eine Mitarbeiter-Weihnachtsfeier?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...