Weiterempfehlen Drucken

Aufgemöbelt

Ein Mailing für den Möbelhersteller
 

In Optik und Haptik wie echtes Leder: der Umschlag für die Produklinie Filou

Die deutsche Möbelindustrie hat derzeit mit Billigware von Mitbewerbern aus dem Ausland zu kämpfen. Dabei könnten die hiesigen Hersteller durchaus mit guter Qualität „made in Germany“ punkten. Wie sich so etwas marketingmäßig umsetzen lässt, zeigt die Katalogbox von Frommholz.

 
 

Edle Seiten für elegante Möbel

Ob Sofas, Polstergarnituren, Sessel zum Entspannen, elegante Stühle oder dazu passende Accessoires – das Familienunternehmen Frommholz gilt als einer der ältesten Hersteller in der deutschen Polstermöbelbranche und ist bekannt für gutes Design und hochwertige Verarbeitung. Aber wie allen hiesigen Herstellern steht dem Billigware aus dem Ausland gegenüber. Dennoch gibt es nach wie vor eine Klientel, die bereit ist für gute Ware gutes Geld auszugeben. Und die gilt es adäquat anzusprechen.

 
 

Im Kupferlook: Die Broschüre für die Liberty-Linie

 
 

Ganz in Weiß: der Parklane-Katalog

So ließ sich Frommholz Anfang 2013 von Heidenreich Print ein außergewöhnliches Mailing entwickeln: für seine edlen Möbellinien Liberty, Parklane, Silence und Filou. Vier Kataloge – für jede Linie einen – waren der erste Schritt. Diese wurden veredelt mit Softtouchcellophanierung, PET Silberfolie (Kupfer-Look) und einer Relieflackierung, die wie Leder aussieht und sich auch so anfühlt.  Jeder Katalog ist als Schweizer Broschur verarbeitet, die Umschläge haben eine mit UV-Glanzlack veredelte Hochprägung im Titel erhalten.   

Anschließend wurden die vier Kataloge in einer Box, die an eine edle Pralinenschachtel erinnert, verpackt und als Mailing versendet. Ein Aufwand, der sich auf jeden Fall gelohnt hat. Denn für die ansprechende Veredelung vergaben die Juroren der PrintStars 2013 ein klares Gold – in der Kategorie Printveredelungen. Beteiligt an der Mailingproduktion waren außerdem Die Klebebinder (Langenhagen), die Achilles Gruppe und Gräfe Druck & Veredelung.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Einträge

Voll funktionsfähig

Lautsprecher aus dem Drucker

Wenn 3-D-Druck auf gedruckte Elektronik trifft ... dann werden auch komplexe Produkte möglich. Wie der Lautsprecher, den gerade zwei Doktoranden mit ihrem Professor an der Cornell University im Bundesstaat New York realisiert haben.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Welches Trocknungsverfahren setzen Sie ein?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...