Weiterempfehlen Drucken

Das Jahr wird bunt

Mit dem CYMK-Farbfächer-Kalender
 

Farbenfroh durchs neue Jahr

Alle Jahre wieder gibt’s traditionell zum Jahresbeginn einen Kalender. Die Auswahl ist groß, die Ideen werden immer origineller. Für alle, die mit Druck und Papier zu tun haben, gibt es nun ein besonders witziges und nützliches Exemplar.

 
 

Zum Aufhängen oder Aufstellen

 
 

Viele verschiedene Farbfächer

CYMK ­– wer kennt in der Druckbranche das Kürzel nicht, das im gleich-
namigen Farbmodell für die Farbanteile Cyan, Magenta, Yellow und den Schwarzanteil Key steht. Genauso bekannt dürften Farbfächer sein. Ja, alles altbekannt! Neu ist dagegen eine witzige Idee aus dem Verlag Hermann Schmidt: der CYMK-Farbfächer-Kalender für 2014.
Der Wochenkalender zum Aufhängen oder Aufstellen im Format 11 auf 24 Zentimeter zeigt verschiedene Prozentwerte von Cyan, Magenta, Yellow und Black. Auf 371 Tagesfarbstreifen, die auf zweiseitigem Chromokarton – gestrichen und ungestrichen – beidseitig bedruckt sind. Für jede Woche hat der Kommunikationsdesigner und freie Gestalter Peter von Freyhold ein Farbseptett gestaltet.
Und nun der Clou: Während die Kalenderblätter fallen – beziehungsweise an ihrer Perforation abgerissen werden –, füllt sich das „Farbschatzkästchen und immer neue Farbfächer bringen frischen Wind“ in die Farbgestaltung. Denn mit der Buchschraube, die im Kalenderkopf versteckt ist, lassen sich spätestens nach Ablauf des Jahres eigene Farbwelten zusammenstellen. Zum Beispiel fürs Gespräch mit dem Kunden oder beim Entwurf eines neuen Printprodukts. Und natürlich bieten sich auch andere Verwendungsmöglichkeiten für die Farbstreifen: als Lesezeichen, Notizzettel oder „für analoge Short Messages“.
So stellt sich das zumindest der Verlag Hermann Schmidt vor. Dort gibt es auch weitere Buchschrauben für die Farbfächer zu beziehen. Der farbenfrohe Kalender kostet 39,80 Euro und lässt sich beispielsweise bei Rikiki bestellen.

Anzeige

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Einträge

Voll funktionsfähig

Lautsprecher aus dem Drucker

Wenn 3-D-Druck auf gedruckte Elektronik trifft ... dann werden auch komplexe Produkte möglich. Wie der Lautsprecher, den gerade zwei Doktoranden mit ihrem Professor an der Cornell University im Bundesstaat New York realisiert haben.

» mehr

print.de-News jetzt auch per Whatsapp

Die besten Events von print.de – Jetzt Tickets ordern!

Deutscher Druck- und Medientag 2017

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Ganz großes Kino für Print: Wie die Creatura-Initiative begeistert

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Rechnen Sie mit einem starken Jahresendgeschäft?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...