Weiterempfehlen Drucken

Das Trojanische T-Shirt

Mit abwaschbarem Aufdruck

Diese Parole ist eindeutig!

Gegen Neonazis wandte  sich am vergangenen Wochenende eine Guerilla-Aktion der Organisation Exit. Sie forderte während eines Rechtsrockfestivals auf listige Weise zum Ausstieg aus der Szene auf.

Als auf dem Festival „Rock für Deutschland“ in Gera 250 schwarze T-Shirts kostenlos verteilt wurden, freuten sich zunächst die extrem rechts angehauchten Empfänger. Denn darauf war ein Aufdruck ganz nach ihrem Geschmack: „Hardcore Rebellen – National und frei“. Doch spätestens nach dem Waschen wird es verblüffte Gesichter gegeben haben. Denn nun lautete die – nicht mehr abwaschbare – Botschaft etwas anders: „Was dein T-Shirt kann, kannst du auch – Wir helfen Dir, Dich vom Rechtsextremismus zu lösen“. Darunter die Kontaktdaten von Exit-Deutschland, der Aussteigerinitiative für Rechtsextreme.

Dank abwaschbarem Aufdruck ein klassischer Vorher-Nachher-Effekt

Um den bedruckten Trojaner einzuschleusen, hat eine fiktive Person den Kontakt mit dem Festivalveranstalter, mit der NPD Thüringen, aufgenommen. Unter dem Vorwand, die Veranstaltung anonym unterstützen zu wollen, wurden die T-Shirts als Spende angeboten. Am 6. August haben die Organisatoren dann die Trojanischen T-Shirts an die ersten Besucher verteilt.

Die Festivalbesucher nahmen die kostenlose T-Shirt-Spende gerne entgegen

Laut Exit warnten 24 Stunden danach SMS-Mitteilungen die Festivalteilnehmer:„Achtung Fälschung! Gestern wurden auf dem RfD T-Shirts verschenkt, die unter dem Aufdruck Hardcore Rebellen eine Botschaft von Exit, dem staatlichen Aussteigerprogramm haben. Diese Botschaft wird erst nach dem Waschen sichtbar. Exit hat hier mehrere tausend Euro Steuergeld verschwendet.“
Bernd Wagner, Gründer von Exit-Deutschland, zur Aktion: „Mit den T-Shirts wollten wir unser Angebot in der Szene bekannter machen und vor allem die jungen und noch nicht so gefestigten Rechtsextremen ansprechen.“

Anzeige

Mehr zum Thema

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Einträge

Voll funktionsfähig

Lautsprecher aus dem Drucker

Wenn 3-D-Druck auf gedruckte Elektronik trifft ... dann werden auch komplexe Produkte möglich. Wie der Lautsprecher, den gerade zwei Doktoranden mit ihrem Professor an der Cornell University im Bundesstaat New York realisiert haben.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Als wie sicher empfinden Sie die Schutzmaßnahmen rund um ihr Unternehmensnetzwerk?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...