Weiterempfehlen Drucken

Der Duft der Bücher

Karl Lagerfeld will Parfüm für Bibliophile herausgeben

Wie riecht ein Buch? Der Parfumeur Geza Schön will den Duft in einem neuen Parfüm für Karl Lagerfeld einfangen.

„Paper Passion“ soll das Wässerchen heißen, das der Modeschöpfer und Bücherfan gemeinsam mit dem Göttinger Verleger Gerhard Steidl entwickeln lassen will.

Wie die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“, kurz „FAZ“, meldete, will Karl Lagerfeld ein Parfüm herausbringen, das nach Büchern riecht. Kein Wunder, ist er doch ein großer Büchernarr. Rund 300.000 Titel soll der Modezar allein in seinen Wohnungen in Paris, New York, Monaco und Rom sowie in seinem Pariser Fotostudio bunkern.

Damit nicht genug: Lagerfeld betreibt in Paris einen Buchladen namens „7L“ und gibt mit dem Göttinger Verleger Gerhard Steidl Bücher heraus – ebenfalls unter dem Label „7L“  .

Mit Steidl will er auch laut „FAZ“ in New York einen weiteren Buchladen eröffnen – und ein Parfüm mit Buchgeruch machen. Die Idee sei Lagerfeld gekommen, als er im neuen Chanel-Katalog blätterte, den Gerhard Steidl in seiner Druckerei produziert.

 „Paper Passion“ soll der Duft heißen, den der Berliner Parfumeur Geza Schön allerdings erst noch im Auftrag der beiden komponieren muss. „Der Duft wird eine gewisse fettige Note haben“, sagt dieser. Er werde dafür linolartige Gerüche verwenden. Stilgerecht soll der Flakon mit dem Duftwässerchen in einem ausgestanzten Buch, einem Hardcover, vertrieben werden.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Einträge

Voll funktionsfähig

Lautsprecher aus dem Drucker

Wenn 3-D-Druck auf gedruckte Elektronik trifft ... dann werden auch komplexe Produkte möglich. Wie der Lautsprecher, den gerade zwei Doktoranden mit ihrem Professor an der Cornell University im Bundesstaat New York realisiert haben.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Gibt es in Ihrem Unternehmen einen Betriebskindergarten?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...