Weiterempfehlen Drucken

Der gedruckte Bikini

Mode auf Maß

Modisch vielleicht nicht der letzte Schrei, dafür absolut Hightech

Mit sogenannten 3D-Druckern lassen sich Gegenstände herstellen. Aktuell zur Saison nun auch Bademoden. Wie der neue Zweiteiler von Continuum Fashion.

N12 ist zwar kein Roboter aus einem Science-Fiction-Film, aber mindestens genauso futuristisch wie R2-D2, der kleine Dicke aus „Star Wars“. Denn die Abkürzung steht für das erste tragbare Kleidungsstück aus einem Drucker. Genauer gesagt für einen Bikini aus einem 3D-Drucker. Von den Körbchen über die Träger bis zum Slip besteht der Zweiteiler aus sogenanntem Nylon 12, das anhand eines dreidimesionalen 3D-CAD-Modells nach und nach aufgebaut, pardon, gedruckt wird.

Alles aus einem Guss: der gedruckte Bikini N12 aus Nylon

Tausende kreisförmiger Plättchen werden nach und nach zusammengefügt, bis das neue, sehr flexible Material entsteht. Entwickelt haben das gute Stück, beziehungsweise die Software dafür, die beiden Designerinnen Jenna Fizel und Mary Haung. Zu haben ist das weiße oder schwarze „Nichts“ in ihrem Online-Shop Continuum Fashion. Allerdings zu einem relativ stolzen Preis: Das Oberteil kostet zwischen 250 und 300 US-Dollar (zirka 174 bis 209 Euro), das Höschen 200 US-Dollar (rund 139 Euro).

 

N12.bikini - Intro Video from Continuum Fashion on Vimeo.

Anzeige

Mehr zum Thema

29.04.2011
» Dinge per Knopf-Druck

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Einträge

Voll funktionsfähig

Lautsprecher aus dem Drucker

Wenn 3-D-Druck auf gedruckte Elektronik trifft ... dann werden auch komplexe Produkte möglich. Wie der Lautsprecher, den gerade zwei Doktoranden mit ihrem Professor an der Cornell University im Bundesstaat New York realisiert haben.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die zehn schönsten Malbücher für Erwachsene

Malbücher für Erwachsene erobern derzeit weltweit die Bestseller-Listen. Spätestens nach dem Erfolg des Malbuchs "Mein verzauberter Garten"der Schottin Johanna Basford war der Trend bei Erwachsenen angekommen, die auf der Suche nach Entspannung nach dem Buntstift greifen. In unserem Ranking haben wir die zehn für uns schönsten Malbücher zusammengestellt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Veranstaltet Ihr Unternehmen eine Mitarbeiter-Weihnachtsfeier?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...