Weiterempfehlen Drucken

Druck-Sachen zum Verschenken

Knautschbare Stadtpläne, Faksimile-Servietten, lehrreiche Zollstöcke, Dosen-Glühbirnen ...

Lässt sich einfach in den Rucksack stopfen: der knautschfeste Stadtplan

Zum Geburtstag oder einfach als Mitbringsel – Anlässe zum Verschenken gibt es genug. Für Print-affine Menschen hält Metermorphosen viele neue Ideen bereit.

Jeder, der schon mal einen der legendären Falk-Pläne benutzt hat, kennt das Problem: Zunächst sind sie recht handlich, und aufgefaltet sind sie schnell, aber dann ... Besitzer eines Navigationssystems können darüber zwar nur müde lächeln, aber wer will schon beim Städte-Sightseeing auch noch das Navi mit sich rumschleppen? Oder in der Freizeit dauernd auf einen Bildschirm glotzen? Eine hübsche Alternative zu Navi und klassischer Karte könnte Crumpled City von Metermorphosen sein. Dieser neuartige Stadtplan ist laut Anbieter nicht nur beliebig knautsch- und knitter-, sondern auch „unzerstörbar“. Weil er aus der Kunststofffaser Tyvek besteht. Dazu kommt, dass das Kuschelplänchen nur 21 Gramm leicht ist und 100 Prozent wasserfest sein soll. Die „cleveren Stadtpläne für Großstadtnomaden“ gibt’s für die „am häufigsten aufgesuchten Städte der Welt“: New York, London, Rom, Paris, Berlin und Hamburg.

Das ist aber nur eine von vielen Ideen, die sich die Geschenk-Designer von Metermorphosen ausgedacht haben. Neu im Sortiment sind auch „Der perfekte Plan“– ein Postkarten-Set mit den besten Reisezielen aus dem „Süddeutsche Zeitung Magazin“. Die 16 Klapp-Postkarten sind auf der einen Seite mit illustrierten Stadtplänen versehen und erzählen auf der anderen Seite persönliche Reisegeschichten von den Autoren des SZ-Magazins.

Vier Meter langes Schriftwissen auf dem „Typometer“

Ebenfalls neu ist der „Typometer“ – ein vier Meter langer Zollstock, der auf seiner gesamten Länge alles Wissenswerte zum Thema Schrift und viele typografische Beispiele aufgedruckt hat. Und für alle, die der guten alten Glühbirne nachtrauern, gibt’s jetzt als „Kultur-Reserve“ die Glühbirne in der retro-mäßig bedruckten Dose. Laut Anbieter das ideale Geschenk für „Winter-Depressionisten, Eurokratie-Verächter, Nostalgiker und Freunde von Wolfram“.

Für Freunde des Urahns der schwarzen Kunst ist die „Gutenberg-Serviette“ schon länger im Programm. Sie ist mit der ersten Seite seiner legendären Bibel bedruckt – „etwas, was in keinem gebildeten Haus fehlen darf“. Noch mehr Geschenkideen finden sich hier in der Geschenke-Galerie.

Bildergalerie (8 Bilder)

  • Bildergalerie: Druck-Sachen zum Verschenken
  • Bildergalerie: Druck-Sachen zum Verschenken
  • Bildergalerie: Druck-Sachen zum Verschenken
  • Bildergalerie: Druck-Sachen zum Verschenken
  • Bildergalerie: Druck-Sachen zum Verschenken
  • Bildergalerie: Druck-Sachen zum Verschenken
  • Bildergalerie: Druck-Sachen zum Verschenken
  • Bildergalerie: Druck-Sachen zum Verschenken
Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Einträge

Voll funktionsfähig

Lautsprecher aus dem Drucker

Wenn 3-D-Druck auf gedruckte Elektronik trifft ... dann werden auch komplexe Produkte möglich. Wie der Lautsprecher, den gerade zwei Doktoranden mit ihrem Professor an der Cornell University im Bundesstaat New York realisiert haben.

» mehr

print.de-News jetzt auch per Whatsapp

Die besten Events von print.de – Jetzt Tickets ordern!

Deutscher Druck- und Medientag 2017

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Ganz großes Kino für Print: Wie die Creatura-Initiative begeistert

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Ist der Aufschwung auch bei Ihnen angekommen?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...