Weiterempfehlen Drucken

Druck’ doch mal die Maus (II)

Making-of mit der Maus

„Die Maus erklärt doch immer was ...“ – warum nicht mal die Plakatproduktion?

Seit 40 Jahren schon erklärt die Maus kleinen – und großen – Fernsehzuschauern die Welt. Zum Jubiläum gab’s eine Familienshow, einen „Türöffner-Tag“ und ein Plakat. Wie das entstanden ist, erklärte natürlich auch – wie immer – die Maus.

„Das ist ein Plakat. Und wie das gemacht wurde, seht ihr hier.“ In Köln, Hamburg, München hingen die blau-orangefarbenen Plakate – typisch für „Die Sendung mit der Maus“. Darauf das kleine Nagetier wieder mal ganz groß, das dieses Mal über einen gedruckten QR-Code die Welt erklärte.

Scannen, anschauen, mehr wissen: „Die Sendung mit der Maus“ via QR-Code

 

Nämlich, wie besagtes Plakat entstanden ist: Von Siggi Grewenichs Idee – „der ist beim WDR zuständig fürs Kinder- und Familienprogramm“ – über die Kreation der Agentur – „die sitzt in Hamburg“ –  sowie über die Abstimmung mit der Kölner WDR-Redaktion bis hin zum Druck an der größten Bogendruckmaschine. Die produziert laut „Maus-Sprecher“ Armin Maiwald 6000 Plakate in der Stunde.

„Das ist der sogenannte QR-Code. QR steht für Quick Response, heißt auf Deutsch ‚schnelle Antwort’. Und den kennt ihr natürlich genau. Denn mit dem habt ihr euch ja gerade diesen Film aus dem Internet  runtergeladen ...“. So heißt es ebenfalls in dem „Sachgeschichten“-Filmchen, das der WDR am Sonntag zur üblichen Sendezeit in der langen Version ausstrahlte. Und jetzt wissen wir endlich, wie das wirklich gemacht wird mit den gedruckten Plakaten.

Anzeige

Mehr zum Thema

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Einträge

Voll funktionsfähig

Lautsprecher aus dem Drucker

Wenn 3-D-Druck auf gedruckte Elektronik trifft ... dann werden auch komplexe Produkte möglich. Wie der Lautsprecher, den gerade zwei Doktoranden mit ihrem Professor an der Cornell University im Bundesstaat New York realisiert haben.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Gibt es in Ihrem Unternehmen Sport- und Gesundheitsangebote für Mitarbeiter?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...