Weiterempfehlen Drucken

Ein Lookbook mit Referenzen

Hommage an Rasende Reporter

Broschüre mit Zeitungscharakter: ein stimmiges Konzept für die neue Taschenkollektion.

Das Besondere an den Schweizer Freitag-Taschen ist, dass sie aus LKW-Planen sind. Die aktuelle Herbst- und Winterkollektion heißt Reference – eine Referenz an Pferdekuriere, Journalisten und „zeitgenössische Kopfarbeiter“. Die Infobroschüre zur neuen Kollektion nimmt den Gedanken auf anschauliche Weise auf.

Individualisten schätzen die Taschen des Zürcher Designerlabels Freitag. Denn jede ist ein Unikat. Gefertigt aus gebrauchten LKW-Planen, Sicherheitsgurten, Airbags oder Fahrradschläuchen. Das erste Modell – die wasserdichte Messenger Bag – war für Fahrradkuriere gedacht.

Die neue Herbst- und Winterkollektion „Reference“ ist ein Mix aus „Neo und Retro“. Sie lehnt sich mit ihren Formen, Schnallen und den einfarbigen Modellen an die „militärischen und zivilen Pferdeboten des 19. Jahrhunderts“ an. Aber sie soll auch an andere Messenger beziehungsweise Überbringer von Botschaften erinnern: an Reporter, Zeitungsmacher und Journalisten. So ist ein Modell Henry Jarvis Raymond gewidmet, dem Gründer der „New York Times“. Zielgruppe der 16 Taschen und Accessoires: „Medienmenschen und Urbanisten“, die schicke Hüllen für ihre Laptops, Tablets und Smartphones brauchen.

Das Lookbook „Freitag Reference“ für Händler und für den Messeeinsatz greift das Konzept auf und zeigt die Produktion der „Reference Collection“ in Zeitungsanmutung: mit unbeschnittenen Seiten im Innenteil, die mit ihrer Punktur, dem Sägezahnrand und den Schwarzweiß-Fotografien sofort an eine klassische Zeitung erinnern. Dafür gab's einen ersten Platz beim diesjährigen PrintStars-Wettbewerb in der Kategorie Eigenwerbung. Die Meinung der PrintStars-Jury: „Ein stimmiges, auf die Zielgruppen bezogenes Gesamtkonzept und – mit geringem technischen – Aufwand ein tolles Ergebnis.“

Printbuyer: Freitag Lab. 
 Vorstufe, Agentur: Raffinerie AG für Gestaltung 
 Druck /Umschlag: Werk zwei Print und Medien 
 Druck / Innenteil, Weiterverarbeitung: Druckerei Konstanz 
 

Anzeige

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Einträge

Voll funktionsfähig

Lautsprecher aus dem Drucker

Wenn 3-D-Druck auf gedruckte Elektronik trifft ... dann werden auch komplexe Produkte möglich. Wie der Lautsprecher, den gerade zwei Doktoranden mit ihrem Professor an der Cornell University im Bundesstaat New York realisiert haben.

» mehr

print.de-News jetzt auch per Whatsapp

Die besten Events von print.de – Jetzt Tickets ordern!

Deutscher Druck- und Medientag 2017

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Ganz großes Kino für Print: Wie die Creatura-Initiative begeistert

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Das Sommerloch...

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...