Weiterempfehlen Drucken

Einfach „flow“

Das neue Frauenmagazin mit viel Haptik
 

Mit Tipp-on aus Pappe: das Cover

Gerade ist bei Gruner+Jahr ein neues Heft erschienen, das laut Verlagsangaben „einzigartig auf dem deutschen Zeitschriftenmarkt“ ist. „Ein Magazin für Frauen, die das Leben anders sehen wollen“ – und fühlen wollen.

 
 

Sarah von Sonsbeeck ist eine von drei Kreativen, die das aktuelle Heft vorstellt

 
 

Ihr neuestes Projekt: eine versilberte „Stille-Tasche“, in der das Smartphone unerreichbar ist

„Wir träumten von einem Magazin, das unsere Liebe zu Papier rüberbringt.“ Das schreiben Astrid, Irene und Sinja – Letzere die Chefredakteurin der deutschen Ausgabe – gleich im Editorial der ersten „Flow“. Das Heftkonzept hat Gruner+Jahr aus den Niederlanden übernommen. Und das ist nicht von Pappe – zumal die Herausgeberinnen „jeder Ausgabe etwas Hübsches aus Papier“ beilegen wollen. In Nummer 1 sind das Geschenkpapier, Sticker, ein hübsch gestaltetes Notizheft zum Heraustrennen und eine Beilage mit herausschneidbaren Postkarten. Hübsch ist auch das Papier, das fürs Heft selbst verwendet wurde: nämlich für jede Rubrik das passende. Zum Beispiel recyclingmäßig für „Feel connected“ oder hochglanzartig für „Simplify your Life“, wo’s auch ums Shoppen geht. Ansonsten soll „Flow“ ein Magazin „für die persönlichen, schönen und ruhigen Momente“ sein, das seinen Leserinnen „Geschichten zu psychologischen, philosophischen und Zeitgeist-Themen“ anbietet.

Erster Eindruck: ein Heft zum Entdecken und Liebhaben – dafür sorgt schon die mit einem großformatigen Foto gestaltete Doppelseite 2/3, wo die Leserinnen ihren Namen unter „Diese Flow gehört:“ eintragen dürfen. Zwischen dieser und der letzten Seite 140 erhalten die als Zielgruppe angesprochenen „gebildeten, kreativen und selbstbewussten Frauen“ jede Menge „positive Denk- und Kreativitätsanstöße sowie praktische Tipps, die das Leben erleichtern“ – zum Beispiel fürs weibliche DIY (do-it-yourself).

„Flow“ ist seit vorgestern im Handel erhältlich und kostet 6,95 Euro. Die Druckauflage liegt bei 100.000 Exemplaren. Gefühlt ist das Heft natürlich besonders hübsch, aber wer schon mal „blättern“ will, kann das hier tun:

Anzeige

Mehr zum Thema

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Einträge

Voll funktionsfähig

Lautsprecher aus dem Drucker

Wenn 3-D-Druck auf gedruckte Elektronik trifft ... dann werden auch komplexe Produkte möglich. Wie der Lautsprecher, den gerade zwei Doktoranden mit ihrem Professor an der Cornell University im Bundesstaat New York realisiert haben.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

In welchem Produktsegment hat der Digitaldruck das größte Wachstumspotenzial?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...