Weiterempfehlen Drucken

Eins wie Keins

Einmal ein Romanheld sein

Bei diesen Büchern kann der Kunde bestimmen, wer die Rolle von Sherlock Holmes oder Watson übernimmt.

Dank Digitaldruck gibt es heutzutage auch Bücher, die der Leser ganz persönlich nehmen kann.

Einmal als Sherlock Holmes ermitteln, in 80 Tagen als Gentleman um die Welt reisen, Erwachsenen böse Streiche spielen in Ludwig Thomas „Lausbubengeschichten“ oder wie Alice im Wunderland den wunderlichsten Gestalten begegnen – fantasiebegabte Bücherwürmer haben sich dies bestimmt hin und wieder bei einer spannenden Lektüre gewünscht.

Diesen Traum erfüllen kann jetzt die Eins-Wie-Keins GmbH. Der Münchner Verlag hat sich nämlich auf personalisierte Bücher spezialisiert. Genau genommen auf Klassiker und Kinderbücher, in denen sich die Hauptfigur und bis zu 20 Nebenrollen beliebig besetzen lassen. Dafür braucht es auf der Website des Verlags nur vier Schritte: Darsteller personalisieren, Widmung schreiben, Buchbindung wählen und auf Wunsch die Zusatzoptionen für die „Luxusausführung“ auswählen.

Auch die „Luxusausführung“ lässt sich online bestellen.

Dank Digitaldruck sind Auflagen von einer bis einer Million Bücher möglich. Zwischen drei Bindungsarten kann der Kunde auswählen: Die „Reise um die Erde in 80 Tagen“ nach Jules Vernes kostet beispielsweise als Taschenbuch 24,95 Euro, als Hardcover  39,95 Euro und als Leinenband im Schutzumschlag 49,95 Euro. Die „Luxusausführung“ mit personalisiertem Titel, Untertitel und Klappentext sowie mit persönlichen Fußzeilen kostet 8,95 Euro Zuschlag.

Für das kleine Publikum ist auch gesorgt – mit personalisierten Bilderbüchern. Darin lassen sich Haut-, Haar- und Augenfarbe sowie die Frisur der Haupt- und Nebenperson sowie eines Haustiers individualisieren. Die Bilderbücher gibt es bereits ab 19,95 Euro zuzüglich Versandkosten.

Die Sherlock-Holmes-Kurzkrimis

Druckpartner und Gesellschafter von Eins-Wie-Keins ist die MSP Druck und Medien GmbH, die laut Verlag auch für eine Umwelt schonende Produktion sorgt. Die Herstellung eines Taschenbuchs dauert zwei Werktage, eines Hardcovers drei Tage und eines Leinenbands vier. Übrigens: Der Verlag bietet seine Personalisierungsdienste auch für Firmenbücher an. So lassen sich die Kurzkrimis aus der Sherlock-Holmes-Reihe auch mit dem Firmenlogo bedrucken und mit Kundennamen personalisieren.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Einträge

Voll funktionsfähig

Lautsprecher aus dem Drucker

Wenn 3-D-Druck auf gedruckte Elektronik trifft ... dann werden auch komplexe Produkte möglich. Wie der Lautsprecher, den gerade zwei Doktoranden mit ihrem Professor an der Cornell University im Bundesstaat New York realisiert haben.

» mehr

print.de-News jetzt auch per Whatsapp

Druck&Medien Awards 2017 - die Gewinner

Die besten Events von print.de – Jetzt Tickets ordern!

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2017 – Get-together und Dinner

Druck&Medien Awards 2017 – Die Verleihung

Umfrage

Aus Zweifel an den tarif- und arbeitsrechtlichen Bedingungen bei der Herstellung wurden in Dänemark 1.200 Wahlplakate eingestampft. Zurecht?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...