Weiterempfehlen Drucken

Für den kleinen Kaffee zwischendurch

Der Filter als Verpackung
 

Kein Teebeutel, sondern Kaffeefilter

Ob Nespresso mit dem Tassen-Einzelfilter von Kawohl echte Konkurrenz bekommt, gilt es abzuwarten. Aber diese hübsche Geschenkidee ist zumindest eine originelle – und politisch korrekte – Alternative.

 
 

Die Bestandteile der Café-Tasche

„Jahrelang galt Filterkaffee als oll, spießig und Draußen-nur-Kännchen.“ Jetzt liegt das Heißgetränk laut „Süddeutsche Zeitung Magazin“ wieder voll im Trend, „weil ein paar schlaue Koffeinfans mit aufwendigen Brühtechniken experimentieren“. Von „aufwendig“ kann allerdings bei den Tassen-Einzelfiltern, die das „christliche Medienhaus“ Kawohl anbietet, nicht die Rede sein. Denn das Prinzip ist ganz simpel: Einfach die Kaffeeverpackung aufreißen, auf die Tasse aufsetzen, mit heißem Wasser überbrühen und wieder entnehmen – fertig ist der kleine Kaffee zwischendurch.

 
 

Einfach aufbrühen, fertig!

Die Café-Tasche ist eine Geschenkpackung mit Verpackung und Filtertüte in einem – bereits gefüllt mit  einer Eine-Tasse-Portion Kaffee aus fairem Handel. Die Geschenkpackung lässt sich zudem auf der Rückseite noch mit einem individuellen Gruß versehen. Kawohl bietet momentan acht verschiedene Café-Taschen an: für christliche Grüße, zum Geburtstag, als Dankeschön oder mit sonstigen guten Wünschen. Eine Tasche im Format 13,3 auf 16,5 Zentimeter mit acht Gramm Kaffee kostet 3,50 Euro. Ein Video im Kawohl-Onlineshop zeigt, wie das Ganze funktioniert.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare (1)

M.L. | Freitag, 08. März 2013 08:56:02

Für den kleinen Kaffee zwischendurch

800 gr. Kaffee + Papiermüll für € 350,00. Da jubelt das Hipster-Herz, was für'n Scheiss!

Einträge

Voll funktionsfähig

Lautsprecher aus dem Drucker

Wenn 3-D-Druck auf gedruckte Elektronik trifft ... dann werden auch komplexe Produkte möglich. Wie der Lautsprecher, den gerade zwei Doktoranden mit ihrem Professor an der Cornell University im Bundesstaat New York realisiert haben.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Gibt es in Ihrem Unternehmen Sport- und Gesundheitsangebote für Mitarbeiter?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...