Weiterempfehlen Drucken

Inspirationen für alles rund ums Haus

Das Kundenmagazin von Kustermann
 

Bereits zum zweiten Mal erschienen

Bereits zum zweiten Mal ist Ende September „Seraph“ erschienen. Die Kundenzeitschrift mit dem ungewöhnlichen Namen gibt das traditionsreiche Münchner Haushaltswarengeschäft Kustermann heraus. Das Heft fällt auch sonst aus dem Rahmen – positiv!

 
 

Das Heft hat viele flexible Gestaltungselemente.

 
 

Über QR-Codes lassen sich Produkte sofort bestellen.

 
 

Alle Produkte einer Ausgabe gibt's in einer extra Rubrik im Onlineshop.

Über 70.000 Artikel bietet Kustermann an – von Dübeln über Bräter und Toilettenbürsten bis zu feinen Gläsern aus dem Böhmerwald. „Klassiker vs. Supermodern“ ist nur eine von vielen guten Ideen, wie solche Produkte in „Seraph“ geschickt und clever platziert werden. In der aktuellen Ausgabe zeigt das vor Kurzem neu aufgelegte Kundenmagazin des Münchner Haushaltswarengeschäfts, auf welch’ verschiedene Weise sich Kaffee zubereiten lässt: mit einer handbetriebenen Zassenhaus-Kaffeemühle, mit dem klassischen Silberkännchen aus Italien oder mit dem Jura-Vollautomaten – der Porsche unter den Kaffeemaschinen. Dazu bedarf es nur drei Bilder und die jeweilige Bildunterschrift dazu.

Aber auch sonst hat das Magazin viel Pfiffiges zu bieten: etwa gleich vorne einen Gutschein zum Ausschneiden für eine Tasse Kaffee im Laden. Oder die crossmedialen Erweiterungen: mit QR-Codes, über die sich gezeigte Produkte sofort online bestellen lassen. Und in der ebenfalls kürzlich neu aufgestellten Webseite gibt es im Onlineshop den Rückbezug zum Printprodukt:  nämlich die Rubrik „Produkte aus dem aktuellen Seraph Magazin“

Daneben findet sich alles, was man sich in einem solchen Kundenmagazin nur wünschen kann: „sechs handfeste Tipps zum Löcher bohren“, mit denen en passant die neuesten Bohrmaschinen vorgestellt werden; Produktempfehlungen von den Verkäufern, die witzig im Comicstil umgesetzt sind; Küchentipps und Rezepte – immer geschickt verbunden mit Produkthinweisen –, eine Homestory über Veronique Witzigmann, die wie ihr Vater Eckart den Kochlöffel schwingt. Ganz nebenbei erklärt sie in der aktuellen Ausgabe, wie sie mit dem Kustermann-Angebot einen Linzer Streusel zaubert. Neben der Printversion ist übrigens alles auch im E-Paper  nachlesbar. Laut Kustermann-Marketingleiter André Garcia kurbelt das Heft den Abverkauf an: „Wir stellen zunehmend fest, dass Kunden explizit nach Produkten verlangen, die sie in unserem neuen Kundenmagazin gesehen haben."

 
 

Inklusvie Anzeigen und Gutschein

Zudem haben es die Herausgeber offenbar geschafft, Anzeigen für ihre hochauflagige Zeitschrift, die unter anderem der „Süddeutschen Zeitung“ beigelegt wird, zu akquirieren. Angeblich in nur sechs Monaten hat die Designagentur Factor Produkt München (FMP) das neue Kundenmagazin entwickelt und realisiert. Sie hat auch für die weiteren Ausgaben die Gestaltung und Redaktion übernommen. Gedruckt wird das Heft, das laut Impressum dreimal jährlich in einer Auflage von 245.000 Exemplaren erscheint, von der Stark Druck GmbH & Co. KG. Der Name des Kundenmagazins leitet sich übrigens von Franz Seraph Kustermann ab, der das Ladengeschäft 1798 gründete.

Anzeige

Mehr zum Thema

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Einträge

Voll funktionsfähig

Lautsprecher aus dem Drucker

Wenn 3-D-Druck auf gedruckte Elektronik trifft ... dann werden auch komplexe Produkte möglich. Wie der Lautsprecher, den gerade zwei Doktoranden mit ihrem Professor an der Cornell University im Bundesstaat New York realisiert haben.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die zehn schönsten Malbücher für Erwachsene

Malbücher für Erwachsene erobern derzeit weltweit die Bestseller-Listen. Spätestens nach dem Erfolg des Malbuchs "Mein verzauberter Garten"der Schottin Johanna Basford war der Trend bei Erwachsenen angekommen, die auf der Suche nach Entspannung nach dem Buntstift greifen. In unserem Ranking haben wir die zehn für uns schönsten Malbücher zusammengestellt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Veranstaltet Ihr Unternehmen eine Mitarbeiter-Weihnachtsfeier?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...