Weiterempfehlen Drucken

Koteletts und Klamotten frisch gedruckt

3-D- und Bioprinting sollen’s möglich machen
 

Weich, dehnbar, atmungsaktiv und biologisch abbaubar: Das sollen die Eigenschaften des gedruckten Textilmaterials sein.

Was wie Zukunftsmusik klingt, dafür hat ein britisches Unternehmen bereits jetzt ein Verfahren entwickelt: für Unterwäsche, die mit 3-D-Druck produziert wird.

Jeden Tag ein frisches Unterhöschen – wer auf seine Hygiene hält, legt darauf Wert. Bislang wird Unterwäsche nach traditionellen Verfahren aus natürlichen oder Kunststoffen genäht. Das soll jetzt anders werden. Die britische Firma Tamicare setzt nun auf Cosyflex – ein Material aus Latex und Baumwolle, das tröpfchenweise Schicht für Schicht zum Slip aufgebaut, quasi gedruckt wird. Das Material verhalte sich wie herkömmliche Stoffe – das soll ein Video auf Youtube beweisen. Und nicht nur Unterwäsche soll es künftig aus dem Drucker geben: Laut Tamicare sind Textilien jeder Art möglich.

 
 

Nicht gerade sexy, aber gedruckt: das Slipmodell von Tamicare

Die ausgedruckten Plastikspielzeuge oder Kleidungsstücke sollen aber nur der Beginn einer „neuen industriellen Revolution“ sein – wie der Tagesspiegel in seiner Online-Ausgabe den Journalisten und Buchautor Chris Anderson zitiert – der ist Chefredakteur des Technologiemagazins „Wired“ und Autor des Buches „Makers – The New Industrial Revolution“. Denn seit der japanische Mediziner Makoto Nakamura entdeckt habe, dass die Tröpfchen von Tintenstrahldruckern gleich groß seien wie menschliche Zellen, träume die Wissenschaft davon, mithilfe von Stammzellen menschliche Ersatzorgane zu drucken – mit sogenanntem Bioprinting. Seither kursiert übrigens auch die Geschichte, dass in den USA Mitarbeiter des Biotech-Unternehmens Modern Meadow sich ein Schweinekotelett aus Schweinezellen gedruckt, gebraten – und es gegessen hätten. Willkommen in der schönen neuen Druckerwelt!

http://www.youtube.com/watch?v=YqI0RR8g4ug
Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Einträge

Voll funktionsfähig

Lautsprecher aus dem Drucker

Wenn 3-D-Druck auf gedruckte Elektronik trifft ... dann werden auch komplexe Produkte möglich. Wie der Lautsprecher, den gerade zwei Doktoranden mit ihrem Professor an der Cornell University im Bundesstaat New York realisiert haben.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Gibt es in Ihrem Unternehmen Sport- und Gesundheitsangebote für Mitarbeiter?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...