Weiterempfehlen Drucken

Lesen und benutzen

Das Magazin zum Einwickeln
 

Geschenk mit einem Papier aus der aktuellen Heftkollektion

Für die einen ist es Lektüre, für die anderen Geschenkpapier – oder es ist beides. Das Magazin „Wrap“ präsentiert bekannte und noch nicht so bekannte Illustratoren auf eine originelle und nachhaltige Art. Und ist damit Zeitschrift und gedrucktes Gebrauchsprodukt zugleich.

 
 

Einfach heraustrennen und zum Verpacken verwenden

 
 

Die aktuelle Ausgabe

Wie man auch ein Printprodukt mit seinen Freunden – nach Facebook-Sprech: Fans – teilen kann, das demonstriert das brititsche Magazin „Wrap“. Es wurde 2010 von den britischen Designern Chris Harrison und Polly Glass ins Leben gerufen, um Illustratoren und ihr Werk vorzustellen.

Neben Interviews und Features über die Zeichenkünstler gibt es auch Kostproben ihrer Produkte: Jede Ausgabe enthält nämlich fünf doppelseitig bedruckte Geschenkpapierbogen, die sich anhand einer Perforation heraustrennen und somit an Freunde verschenken lassen.

In der aktuellen Ausgabe 6 unter dem Titel „Nordic Lights“ werden Künstler präsentiert, die sich vom hohen Norden haben inspirieren lassen. Unter anderen Petra Borner, Lotta Nieminen, Bjorn Rune Lie und Riikka Sormunen. Sie illustrieren das winterliche Thema mit dunklen Wäldern, eisigen Seen und Fabelwesen, die sowohl im Magazin selbst als auch auf den Geschenkpapierbogen zu sehen sind.

Das Heft erscheint dreimal im Jahr und ist entweder im Onlineshop von „Wrap“ für zehn Pfund (zirka 12,36 Euro) oder in diversen Museen und Galerien weltweit zu haben.

Anzeige

Mehr zum Thema

26.03.2012
» Klein, aber oho

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Einträge

Voll funktionsfähig

Lautsprecher aus dem Drucker

Wenn 3-D-Druck auf gedruckte Elektronik trifft ... dann werden auch komplexe Produkte möglich. Wie der Lautsprecher, den gerade zwei Doktoranden mit ihrem Professor an der Cornell University im Bundesstaat New York realisiert haben.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Welches Trocknungsverfahren setzen Sie ein?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...