Weiterempfehlen Drucken

„Max Mustermann ärgere Dich nicht!“

Das personalisierte Brettspiel
 

Ein Klassiker im indviduellen Look

Weihnachten naht und wer schon auf der Suche nach – ganz persönlichen – Geschenken ist, sollte sich einmal auf der Onlineplattform Luudoo umsehen. Dort gibt’s Spiele, die sich nach indivduellen Wünschen gestalten lassen.

 
 

Von der Verpackung übers Spielbrett bis zu den Spielsteinen lässt sich viel personalisieren

„Mensch ärgere Dich nicht“ gehört zu den Klassikern unter den Familienspielen. Kaum einer, der nicht schon mal voll Schadenfreude seine Mitspieler vom Brett gekegelt hat. Da fällt es manchmal schwer, dem Motto des Spiels treu zu bleiben und die Sache nicht persönlich zu nehmen.

Letzteres wird vielleicht noch schwieriger, wenn die individuell gestaltete Variante von Ludufactur ins Spiel kommt. Auf deren Onlineplattform Luudoo lassen sich nämlich die Bestandteile verschiedener Spiele mit eigenen Fotos und Texten versehen: das Spielbrett, die Verpackung, Karten und die Spielfiguren. Das maßgeschneiderte „Mensch ärgere Dich nicht“ im Originaldesign für zwei bis sechs Spieler ist dann ab 69,90 Euro zu haben und wird binnen 14 Tagen geliefert.

Laut Ludufactur arbeitet das Unternehmen gerade sogar daran, gemeinsam mit dem Institut für Visual Computing der Humboldt Universität Berlin eine 3D-Mass-Customization-Software zu entwickeln. Damit sollen die Kunden bald 3D-Spielfiguren nach dem eigenen Vorbild modellieren können.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare (1)

Stephan A. Göbeler | Montag, 19. November 2012 14:26:02

Spiele-Personalisierung

Schöne Idee!
Zu hoffen bleibt, dass nicht auch Egoshooter demnächst personalisierbar werden.

SG

Einträge

Voll funktionsfähig

Lautsprecher aus dem Drucker

Wenn 3-D-Druck auf gedruckte Elektronik trifft ... dann werden auch komplexe Produkte möglich. Wie der Lautsprecher, den gerade zwei Doktoranden mit ihrem Professor an der Cornell University im Bundesstaat New York realisiert haben.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Gibt es in Ihrem Unternehmen Sport- und Gesundheitsangebote für Mitarbeiter?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...