Weiterempfehlen Drucken

Neuer Office-Trend

Schallschutzbilder

Bilder, die Lärm schlucken: eine Neuentwicklung von Thamm The Imagemaker

Unser Großraumbüro soll schöner werden! So könnte das Motto für ein neues Printprodukt von Thamm The Imagemaker lauten. Ein Lärmschutzelement, das nicht nur Ruhe ins Tagesgeschäft bringt. Es bietet auch was fürs Auge.

Lärm lässt die Fehlerhäufigkeit im Büro steigen und macht Menschen unproduktiv. „Bei Lärm im Arbeitsumfeld vermindert sich die Konzentration um 20 bis 30 Prozent“, weiß Michael Bete, Marketingleiter bei Thamm The Imagemaker. Das hätten diverse Studien festgestellt – zum Beispiel eine Untersuchung des REFA Bundesverbands. Ein Problem, das mit dem Trend zum Großraumbüro zunimmt.
Die Lösung? Lärmschutzelemente, die bislang allerdings wenig attraktiv aussahen. In diese Marktlücke will nun Andreas Thamm, Geschäftsführer von Thamm The Imagemaker stoßen. Indem er sein Rahmensystem TX Frame, das mit digital bedruckten Spezialstoffen bespannt werden kann, mit einer Schall absorbierenden Melaminharzplatte kombiniert.

TX Frame Paravent: das Schallschutzbild gibt's auch als mobile Trennwand oder als Deckensegel.

 Die Elemente lassen sich laut Michael Bete „in jeder beliebigen Größe und mit jedem Motiv, das der Kunde wünscht, herstellen“. Drei Einsatzmöglichkeiten stehen zur Auswahl: die digital bedruckte Schalldämmung als Bild, als Deckensegel oder als mobile Trennwand.

Das Ergebnis: Schallschutzbilder, die offenbar gut bei der Kundschaft ankommen. Nach Angaben seitens Thamm entwickelt sich die Nachfrage erfreulich, das Unternehmen habe deshalb erst kürzlich seine Textildruckabteilung massiv aufgerüstet.

Weitere schalldämmende, digital produzierte Printlösungen zeigen Mitte Oktober auf der Düsseldorfer Fachmesse Viscom die Unternehmen  A. Berger GmbH & Co. KG und Pongs Technical Textiles

Anzeige

Mehr zum Thema

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Einträge

Voll funktionsfähig

Lautsprecher aus dem Drucker

Wenn 3-D-Druck auf gedruckte Elektronik trifft ... dann werden auch komplexe Produkte möglich. Wie der Lautsprecher, den gerade zwei Doktoranden mit ihrem Professor an der Cornell University im Bundesstaat New York realisiert haben.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die zehn schönsten Malbücher für Erwachsene

Malbücher für Erwachsene erobern derzeit weltweit die Bestseller-Listen. Spätestens nach dem Erfolg des Malbuchs "Mein verzauberter Garten"der Schottin Johanna Basford war der Trend bei Erwachsenen angekommen, die auf der Suche nach Entspannung nach dem Buntstift greifen. In unserem Ranking haben wir die zehn für uns schönsten Malbücher zusammengestellt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Veranstaltet Ihr Unternehmen eine Mitarbeiter-Weihnachtsfeier?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...