Weiterempfehlen Drucken

Nie mehr hungern

Der Pizzanotruf per Kühlschrankmagnet
 

Ein Klick und schon rollt die Pizza an ...

Dieses multimediale Gimmick wird für Pizzafreunde vermutlich ein Must – sobald die hiesigen Pizzabäcker auf den Geschmack kommen und sich so ihre Kundschaft sichern.

Jeder kennt das: Da sitzt man abends vor dem Fernseher, plötzlich ist im Werbeblock eine leckere Pizza zu sehen. Belegt mit Pilzen, Salami, Peperoni – alles, was der professionelle Pizzabäcker zu bieten hat. Bis einem das Wasser im Munde zusammenläuft. Leider ist der Kühlschrank aber leer.

 
 

Sieht aus wie jeder andere Kühlschrankmagnet

Kein Problem in Dubai: Denn dort gibt’s ab diesem Sommer von Red Tomato den Pizzanotruf per Kühlschrankmagnet. Einfach drücken, schon läuft automatisch die Bestellung, die direkt zum Holzofen des Pizzabäckers geht. Der wirft sofort den Ofen an, wirbelt den Teig durch die Luft und ein paar Minuten später steht der Pizzabote mit der lecker duftenden Pappschachtel vor der Tür. So ist’s jedenfalls im Video auf Youtube zu sehen, das diesen speziellen Pizzalieferdienst für kommenden Sommer in Dubai ankündigt.

Die Technik hinter dem „VIP Fridge Magnet“ ist allerdings – noch – keine gedruckte Elektronik. Es handelt sich um einen Bluetooth-Sensor und Speicherchip. Der Kunde kann künftig mit seinem Smartphone und der Red-Tomato-App auf den Speicherchip zugreifen und dort auf einer einfach gehaltenen Benutzeroberfläche seine Lieblingspizza und die Adressdaten eingeben. Schade, dass wir nicht in Dubai wohnen :-)

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Einträge

Voll funktionsfähig

Lautsprecher aus dem Drucker

Wenn 3-D-Druck auf gedruckte Elektronik trifft ... dann werden auch komplexe Produkte möglich. Wie der Lautsprecher, den gerade zwei Doktoranden mit ihrem Professor an der Cornell University im Bundesstaat New York realisiert haben.

» mehr

IT meets Print – Jetzt Tickets ordern!

CHIP-Logo

Deutscher Druck- und Medientag 2017

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Ganz großes Kino für Print: Wie die Creatura-Initiative begeistert

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Wie informieren Sie sich über Ihren Urlaubsort?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...