Weiterempfehlen Drucken

„One Concierge“

Der gedruckte Hotelmitarbeiter
 

Die Ausgabe für München

Ob Tageszeitung, Stadtmagazin oder Anzeigenblatt – Tipps und Insiderwissen für Lokales wie Shopping, Kultur und Gastronomie liefern verschiedene Printprodukte. Jetzt sollen sie Konkurrenz bekommen – von einem Kundenmedium aus der Hotellerie.

 
 

Häufig gestellte Fragen?

 
 

Die Booklets sind sehr ansprechend gestaltet.

„Ich habe mir den Rücken verrenkt. Wer repariert mich?“ oder „Meine Frau hat einen Nervenzusammenbruch, da die Naht ihres Kleides gerissen ist. Gibt es einen Schneider, der so etwas nähen kann?“ Das sind Fragen, die sich während eines Hotelaufenthalts durchaus stellen können. Normalerweise beantwortet sie gerne der Portier oder Concierge an der Hotelrezeption. Wie andere Fragen: nach guten Restaurants, heißen Szenetipps oder Einkaufsmöglichkeiten.

Da letztgenannte Fragen vermutlich häufig vorkommen, lag es wohl nahe, diese in einem Printmedium zu bündeln und an der Rezeption auszulegen. Das hat nun die „Low Budget Design Hotelkette“ Motel One getan. Sie beauftragte Robert Kittel, Reisejournalist in München und Inhaber der Agentur 25Stunden Publishing, ein 42-seitiges Booklet zusammenzustellen, das unter dem Titel „One Concierge“ „in die Rolle eines Hotelmitarbeiters“ schlüpfen soll.

Herausgekommen ist eine Publikation im Pocketformat, die neben Tipps zur jeweils ortsansässigen Szene in Berlin, Hamburg und München auch Interviews mit angeblichen Kennern dieser Szene liefert. So verrät ein Hobby-Türsteher, der im „echten Leben“ offenbar ein Banker ist, wie man sich am besten ins Münchner Nachtleben stürzen kann.

Das Booklet ist sehr ansprechend gestaltet, bringt auch bestimmt den einen oder anderen heißen Tipp und ist auf der Rezeptionstheke der Motel One-Häuser natürlich bestens für die Zielgruppe Hotelgast positioniert. Ob es zum stolzen Preis von 5,90 Euro ein Konkurrent für die ansässigen Szeneblätter wird und auch die ebenfalls angepeilten Einheimische anspricht, ist allerdings fraglich.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Einträge

Voll funktionsfähig

Lautsprecher aus dem Drucker

Wenn 3-D-Druck auf gedruckte Elektronik trifft ... dann werden auch komplexe Produkte möglich. Wie der Lautsprecher, den gerade zwei Doktoranden mit ihrem Professor an der Cornell University im Bundesstaat New York realisiert haben.

» mehr

print.de-News jetzt auch per Whatsapp

Die besten Events von print.de – Jetzt Tickets ordern!

Deutscher Druck- und Medientag 2017

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Ganz großes Kino für Print: Wie die Creatura-Initiative begeistert

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Ist der Aufschwung auch bei Ihnen angekommen?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...