Weiterempfehlen Drucken

Prallvoll mit allem, was Print zu bieten hat

Der „Drupa Report Nr. 3“

Das Cover des „Drupa Report Nr. 3“ ist mit Laserstanzungen veredelt.

Die Lektüre des offiziellen Mediums der Print-Media-Messe wird zum sinnlichen Erlebnis: mit verschiedenen Papiersorten, wechselnden Formaten, Laserstanzungen, exotischen Düften und einem direkten Link zum Drupa-Song.

Zum 60. Geburtstag der Drupa am 26. Mai lassen es die Macher des Messemediums „Drupa Report“ richtig krachen. Die „Nr. 3“ setzt einen Großteil dessen um, was drucktechnisch heute möglich ist.

So kommen angesichts des Schwerpunktthemas Papier sieben unterschiedliche Sorten der Papier Union zum Einsatz. Auch das Format wechselt auf den 62 Seiten mehrfach: von DIN A4 über Ausklapper bis zum Altarfalz in der Mitte des Magazins.

Dieser wiederum eröffnet eine weitere drucktechnische Raffinesse: Wer die Ladentür auf Seite 28/29 aufmacht, riecht sofort den Duft von Curry, Kardamon und Zimt – der Beigeschmack zu einer Reportage über den Düsseldorfer Gewürzladen in der Mertensgasse.

Logo mit Link: Übers Smartphone oder die PC-Webcam lässt sich der Drupa-Song laden.

 
 Last but not least darf natürlich auch eine Verlinkung von Print zum Digitalen nicht fehlen. Über das Drupa-Logo auf Seite 47 lässt sich dank Augmented Reality AR der hitverdächtige Drupa-Song laden. Mit dem Smartphone über die kostenlose Junaio-App und mit der PC-Kamera auf der Drupa-Website.

Anzeige

Mehr zum Thema

03.05.2011
» Hitverdächtig

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Einträge

Voll funktionsfähig

Lautsprecher aus dem Drucker

Wenn 3-D-Druck auf gedruckte Elektronik trifft ... dann werden auch komplexe Produkte möglich. Wie der Lautsprecher, den gerade zwei Doktoranden mit ihrem Professor an der Cornell University im Bundesstaat New York realisiert haben.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Gibt es in Ihrem Unternehmen einen Betriebskindergarten?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...