Weiterempfehlen Drucken

Preiswert und aus Pappe

Radeln mit Recyceltem
 

Das Rad soll sogar Wasser und Feuchtigkeit trotzen.

Der isrealische Designer und Fahrradliebhaber Izhar Gafni hat sich einen Traum verwirklicht: das Zweirad aus Pappkarton. Womöglich geht das Gefährt sogar in Serie.

Einige Prototypen und zig Arbeitsstunden später war es soweit: Izhar Gafni konnte sich auf den Sattel seines Radls schwingen. Dabei handelt es sich aber nicht um irgendein Fahrrad, sondern um eine Idee, die endlich Wirklichkeit wurde: ein Fortbewegungsmittel aus recycelter Pappe.

 
 

Selbst der Sattel ist aus Pappe.

Inspiriert wurde der Designer aus Israel von einem Kanu, das komplett aus dem gleichen Material hergestellt ist. Der Trick dabei: Sämtliche Bestandteile sind mit Origami-Technik gefaltet, was die Belastbarkeit enorm erhöht – bis zu 220 Kilogramm soll das serienreife Rad einmal tragen können. Denn Gafni will mit seinem umweltfreundlichen, extrem leichten und kostengünstigen Flitzer in Produktion gehen. Die Materialkosten betragen gerade einmal neun bis zwölf US-Dollar. Als Zielgruppen sind Mitarbeiter großer Unternehmen und Bewohner großer Städte anvisiert.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Einträge

Voll funktionsfähig

Lautsprecher aus dem Drucker

Wenn 3-D-Druck auf gedruckte Elektronik trifft ... dann werden auch komplexe Produkte möglich. Wie der Lautsprecher, den gerade zwei Doktoranden mit ihrem Professor an der Cornell University im Bundesstaat New York realisiert haben.

» mehr

IT meets Print – Jetzt Tickets ordern!

CHIP-Logo

Deutscher Druck- und Medientag 2017

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Ganz großes Kino für Print: Wie die Creatura-Initiative begeistert

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Wie informieren Sie sich über Ihren Urlaubsort?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...