Weiterempfehlen Drucken

Printkatalog für Onlineversender

Spreadshirt entdeckt die Offlinekommunikation

Der Printkatalog stellt die aktuellen Shirt- und Taschenmodelle vor. Der Kunde bestellt seinen individuellen Aufdruck im Internet.

Der Erfolg der ersten Ausgabe hat den Anbieter individuell bedruckter T-Shirts und Taschen überzeugt. Er will in Zukunft regelmäßig mit gedruckten Katalogen werben. Soeben erschienen ist die „Sommer Kollektion“.

Die zweite Ausgabe der 44-seitigen „Spreadshirt Kollektion“ ist gedruckt. Der Erfolg des ersten Katalogs im Herbst 2010 veranlasst Spreadshirt, weiterhin auf die Printstrategie zu setzen. Nach eigenen Angaben war der Anbieter personali-sierter Kleidung mit der ersten Ausgabe „einer der ersten ‚Online Pure Player’, welche die Offlinekommunikation für sich entdeckt haben“. Die „Spreadshirt Kollektion“ sollte Kunden reaktivieren und die Wiederkaufrate erhöhen.  Offenbar mit Erfolg: Sowohl bei den Empfängern, die den Katalog per Post zugeschickt bekamen, als auch bei den Kunden, die ihn mit einer Bestellung erhielten, sei der Katalog gut angekommen.

 

„Es ist immer schön, wenn sich eine Marketingkampagne direkt auszahlt: Der Katalog finanziert sich nicht nur selbst, sondern macht den Kunden offensichtlich Spaß und zeigt die Vielfalt unseres Angebots“, so Andreas Milles, Brand & Communications Manager. Künftig sollen zwei Kataloge pro Jahr zu den Kunden kommen. Außerdem will Spreadshirt das Printinstrument auf anderen Märkten testen. Die aktuelle „Sommer Kollektion“ erscheint erstmals auch in Frankreich, Großbritannien und Nordamerika und hat eine Auflage von insgesamt 150.000 Stück. Die Herbst/Winter-Edition wurde 30.000 mal gedruckt.

Anzeige

Mehr zum Thema

11.05.2011
» C’est ci bon!

02.05.2011
» Picture Clogs

11.03.2011
» Individuell einpacken

19.01.2011
» Locker zum Hocker

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Einträge

Voll funktionsfähig

Lautsprecher aus dem Drucker

Wenn 3-D-Druck auf gedruckte Elektronik trifft ... dann werden auch komplexe Produkte möglich. Wie der Lautsprecher, den gerade zwei Doktoranden mit ihrem Professor an der Cornell University im Bundesstaat New York realisiert haben.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die zehn schönsten Malbücher für Erwachsene

Malbücher für Erwachsene erobern derzeit weltweit die Bestseller-Listen. Spätestens nach dem Erfolg des Malbuchs "Mein verzauberter Garten"der Schottin Johanna Basford war der Trend bei Erwachsenen angekommen, die auf der Suche nach Entspannung nach dem Buntstift greifen. In unserem Ranking haben wir die zehn für uns schönsten Malbücher zusammengestellt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Veranstaltet Ihr Unternehmen eine Mitarbeiter-Weihnachtsfeier?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...