Weiterempfehlen Drucken

Redaktion unter Druck

Auch „Der Spiegel“ stoppt die Druckmaschinen

Nur ein Teil der Druckauflage bekam den neuen Titel.

 Es ist gerade mal zwei Wochen her, da ließ der „Stern“ wegen Guttenbergs Rücktritt neu drucken. Jetzt drängten die Ereignisse in Japan den „Spiegel“ zum Umgestalten der aktuellen Ausgabe.

„Fukushima, 12. März 2011, 15.36 Uhr. Das Ende des Atomzeitalters.“ So lautet der Titel der aktuellen Ausgabe des „Spiegels“. Aber statt unkontrollierbarer Technologie hätte fast die unberechenbare Natur im Mittelpunkt gestanden: „Unser feindlicher Planet“ lautete die zunächst geplante Überschrift auf dem Cover.

Aber das Hamburger Nachrichtenmagazin beugte sich der akuten Nachrichtenlage und ließ ein neues Cover samt frisch geschriebener Titelgeschichte produzieren. Statt der Flutwelle und ihrer verheerenden Wirkung steht nun die Explosion im japanischen Atomkraftwerk Fukushima im Mittelpunkt. „Fukushima ist überall“ lautet die Überschrift der neuen Titelgeschichte.

„Fukushima ist überall“ lautet die Überschrift der neuen Titelgeschichte

Das Editorial berichtet von der Aktualisierung bei laufender Produktion: „Am Samstagmittag wurden die Druckmaschinen gestoppt, die Druckzylinder mit der Titelgeschichte über die Tsunami-Katastrophe im Fernen Osten mussten durch einen frischen Satz mit einer noch dramatischeren Story ersetzt werden, der Geschichte über den ersten GAU nach dem Desaster von Tschernobyl vor 25 Jahren.“ Gedruckt wird „Der Spiegel“ von Prinovis.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Einträge

Voll funktionsfähig

Lautsprecher aus dem Drucker

Wenn 3-D-Druck auf gedruckte Elektronik trifft ... dann werden auch komplexe Produkte möglich. Wie der Lautsprecher, den gerade zwei Doktoranden mit ihrem Professor an der Cornell University im Bundesstaat New York realisiert haben.

» mehr

print.de-News jetzt auch per Whatsapp

Druck&Medien Awards 2017 - die Gewinner

Die besten Events von print.de – Jetzt Tickets ordern!

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2017 – Get-together und Dinner

Druck&Medien Awards 2017 – Die Verleihung

Umfrage

Verschenken auch Sie personalisiert gedruckte Produkte zu Weihnachten?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...