Weiterempfehlen Drucken

Schicke Begleiter

Witzig und werbetauglich
 

Nein, keine Waschmaschine, sondern Handgepäck!

Sommerzeit, Urlaubszeit. Hochsaison für praktisches Reisegepäck wie Trolleys oder rollbare Reisetaschen. Ein niederländisches Unternehmen setzt jetzt bunte Akzente im grauen Kofferallerlei.

 
 

Kein fahrbarer Lautsprecher, sondern ein Trolley

„Ich hab’ noch einen Koffer in Berlin ...“ – blöd, wenn man bereits in München gelandet ist und am Laufband umsonst auf sein Gepäck wartet. Aber kein Wunder, dass auf Flugreisen manches verloren oder auf die falsche Reise geht. Denn so edel Samsonite & Co auch sein mögen – sie sehen leider alle ziemlich gleich aus. Das kann dann schnell mal zu Verwechslungen führen.

Wer also sicher gehen und nach der Landung statt stinkender Herrensocken seine neuen Dessous auspacken will, sollte dafür sorgen, dass der eigene Koffer aus der Menge heraussticht. Dazu trägt nun Suitsuit bei. Das niederländische Unternehmen bietet nach eigenen Worten „trendbewussten Globetrottern“  „originelle, zeitgemäße und trendige Reiseaccessoires“ an. Darunter peppig bedruckte Kofferüberzüge oder Hartschalen-Gepäckstücke, die bereits mit auffallenden Designs bedruckt sind. Zum Beispiel im Look eines Lautsprechers oder einer rollbaren Waschmaschine.Werbetreibende können sich zudem die Polycarbonatschalen mit dem eigenen Firmenlogo oder sonstigen Motiven bedrucken lassen.

In Deutschland vertreibt beispielsweise der Onlineshop Design 3000 die originellen Gepäckstücke. Dort kostet ein Kofferbezug 19,95 Euro (einfarbig) oder 29,95 Euro (mit Muster versehen). Ein Trolley in den Maßen 34,5 x 20 x 54 Zentimeter ist für 99 Euro zu haben, das Dreierset gibt’s dort für 379 Euro.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Einträge

Voll funktionsfähig

Lautsprecher aus dem Drucker

Wenn 3-D-Druck auf gedruckte Elektronik trifft ... dann werden auch komplexe Produkte möglich. Wie der Lautsprecher, den gerade zwei Doktoranden mit ihrem Professor an der Cornell University im Bundesstaat New York realisiert haben.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Welches Trocknungsverfahren setzen Sie ein?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...