Weiterempfehlen Drucken

Smartbook statt Smartphone

Wir spielen und basteln wieder
 

Analog statt Apps

Parallel zur Digitalisierung der Welt lässt sich gerade ein Trend zum Haptischen und Handgefertigten beobachten. Die Brücke zwischen den Welten schlagen will angeblich ein neues Printprodukt der Süddeutsche Zeitung Edition.

 
 

Die aufklappbare Sonnenuhr

 
 

Der Avatargenerator

 
 

Wir bauen uns einen Flieger

 
 

Die Temporärbildkamera

Ist ein Leben ohne Smartphone möglich? Die Fronten könnten in dieser Frage kaum verhärteter sein. Die einen behaupten vehement „Ja!“, die anderen können sich ein Leben ohne die kleinen Helfer für den Alltag kaum mehr vorstellen. Ein klares Jein ist vielleicht mit dem „Smartbook“ möglich – der gedruckten Alternative, die laut der herausgebenden Süddeutsche Zeitung Edition „alle zufriedenstellt und das Beste zweier Welten vereint“.

Denn das gebundene Hardcoverbüchlein mit abgerundeten Ecken und Silberschnitt enthält statt elektronischer Apps kleine Lebenshelfer aus und auf Papier: beispielsweise eine gedruckte Übersetzungsapp für wichtige englische Begriffe, eine Sonnenuhr zum Aufklappen, einen Zufallsgenerator zum Zusammenkleben, einen Avatargenerator aus aufgeschnittenen Buchseiten, eine zusammenfaltbare Temporärkamera oder eine Bauanleitung für einen Papierflieger samt Material.

32 originelle analoge Apps haben sich die Autoren Marcel-André Casasola Merkle und Agnes Lison ausgedacht. Das Buch hat 192 Seiten, ist unter anderem im Onlineshop der „Süddeutschen Zeitung“ zu haben und kostet 15 Euro. Weitere Informationen zu den technischen Daten sowie eine ausführliche Bildergalerie zu den Apps gibt es auf www.meinsmartbook.de.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Einträge

Voll funktionsfähig

Lautsprecher aus dem Drucker

Wenn 3-D-Druck auf gedruckte Elektronik trifft ... dann werden auch komplexe Produkte möglich. Wie der Lautsprecher, den gerade zwei Doktoranden mit ihrem Professor an der Cornell University im Bundesstaat New York realisiert haben.

» mehr

print.de-News jetzt auch per Whatsapp

Die besten Events von print.de – Jetzt Tickets ordern!

Deutscher Druck- und Medientag 2017

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Ganz großes Kino für Print: Wie die Creatura-Initiative begeistert

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Ist der Aufschwung auch bei Ihnen angekommen?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...