Weiterempfehlen Drucken

Sounds und Sights mit Sennheiser

Der erweiterte Geschäftsbericht
 

46 Seiten des Geschäftsberichts widmen sich dem Unhörbaren.

Die Geschäftsberichte des Audiospezialisten Sennheiser räumen regelmäßig national und international Preise ab. Die neueste gedruckte Ausgabe zum Jahr 2011 wird erstmals digital um audiovisuelle Inhalte erweitert.

 
 

Ein Symbol weist auf Seiten mit AR hin.

 
 

Im Infraschallbereich: die Gesänge der Wale

In die „Tiefen des Schalls“ will der „Geschäftsbericht 2011“ von Sennheiser Electronic auf seinen ersten 46 Seiten entführen. Dorthin, wo Unhörbares – im Frequenzbereich zwischen 0 und 20 Hertz – zu Hause ist. So ist ein britischer Forscher den Buckelwalen auf der Spur und will mit mit seinem Sennheiser-Kopfhörer HD 280 die „einsamen Sänger im Atlantik“ belauschen. Die Geschichten über den sogenannten Infraschall sollen der erste Teil einer Trilogie sein, deren weitere zwei Teile die kommenden Finanzberichte ergänzen sollen.

Der 88-seitige Geschäftsbericht erscheint sowohl in einer Print- als auch in einer Online-Ausgabe. Erstmals ergänzen Augmented-Reality-Verweise (AR) den gedruckten Bericht. Diese zusätzlichen multimedialen Inhalte lassen sich per Smartphone oder iPad mit der kostenlosen App Layar herunterladen.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Einträge

Voll funktionsfähig

Lautsprecher aus dem Drucker

Wenn 3-D-Druck auf gedruckte Elektronik trifft ... dann werden auch komplexe Produkte möglich. Wie der Lautsprecher, den gerade zwei Doktoranden mit ihrem Professor an der Cornell University im Bundesstaat New York realisiert haben.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Welches Trocknungsverfahren setzen Sie ein?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...