Weiterempfehlen Drucken

Täglich eine frische Tasse Tee

Wie Teeblätter zu Kalenderblättern werden
 

Der Teekalender funktioniert wie sein Kollege aus Papier.

Das traditionsreiche Hamburger Handelshaus Hälssen & Lyon wollte seine Geschäftspartner mit einem außergewöhnlichen Geschenk beglücken, das zudem Kontaktanlässe bieten sollte. Heraus kam ein spannendes Produkt, das garantiert nachhaltig wirkt.

 
 

Papier, Pappe, Kunststoff, Textilien – das alles kennen wir als Bedruckstoff. Dass sich auch Teemischungen dafür eignen, ist neu. Ausprobiert hat es das Teehandelshaus Hälssen & Lyon gemeinsam mit der Kreativagentur Kolle Rebbe.

 
 

Ansprechend verpackt in einer Pappschachtel

 
 

Heißes Wasser löst das Blatt auf.

Die ursprüngliche Herausforderung, die es zu meistern galt, war ein Werbepräsent für Geschäftskunden zu entwickeln. Diese sollten die Möglichkeit haben, die innovativen Teekreationen von Hälssen & Lyon zu kosten – und das möglichst lange und nachhaltig. So entstand die Idee, „die traditionelle Handelsware Tee mit einem der ältesten Werbegeschenke der Welt, dem Kalender, zu verbinden“ ­ – und jeden Tag eine neue Tasse Tee anzubieten.

So einfach die Idee, so genial die Umsetzung: Der fein aromatisierte Tee wurde zunächst hauchdünn gepresst, allerdings so, dass er in dieser Form stabil blieb und sich in Wasser auflösen würde – der Bedruckstoff für einzelne Kalenderblätter, die sich sogar abreißen lassen.

Für diesen originellen Jahreskalender mit viel Werbeeffekt und Nutzwert gab’s inzwischen schon Preise – etwa beim diesjährigen Red Dot Award für Communication Design. Bis jetzt ist der Teekalender noch nicht käuflich zu erwerben. Aber dieser Erstausgabe soll laut Angaben des Teeanbieters „eine längere Entwicklungsphase folgen, in welcher der Teekalender zur Marktreife gebracht werden soll“.

Anzeige

Mehr zum Thema

21.07.2011
» Der Kaffee-Kalender

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Einträge

Voll funktionsfähig

Lautsprecher aus dem Drucker

Wenn 3-D-Druck auf gedruckte Elektronik trifft ... dann werden auch komplexe Produkte möglich. Wie der Lautsprecher, den gerade zwei Doktoranden mit ihrem Professor an der Cornell University im Bundesstaat New York realisiert haben.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die zehn schönsten Malbücher für Erwachsene

Malbücher für Erwachsene erobern derzeit weltweit die Bestseller-Listen. Spätestens nach dem Erfolg des Malbuchs "Mein verzauberter Garten"der Schottin Johanna Basford war der Trend bei Erwachsenen angekommen, die auf der Suche nach Entspannung nach dem Buntstift greifen. In unserem Ranking haben wir die zehn für uns schönsten Malbücher zusammengestellt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Veranstaltet Ihr Unternehmen eine Mitarbeiter-Weihnachtsfeier?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...