Weiterempfehlen Drucken

Trocken werden mit Micky Maus und Co

Windeln ade dank Augmented Reality
 

Micky ist überall.

Es gibt im Leben entscheidende Momente – zum Beispiel wenn der Nachwuchs das erste Mal von selbst aufs Töpfchen oder die Toilette geht. Beim einen dauert’s etwas länger bis zu diesem Zeitpunkt, beim anderen kommt der schneller. Der Windelhersteller Kimberley-Clark will jetzt mit einer App beim Windelentwöhnen helfen.

 
 

Die Marker zum Scannen sind in und auf den Pull-Ups-Packungen.

 
 

Jubel, wenn das Windelhöschen trocken bleibt

 
 

Die App gibt's kostenlos.

„Hurra! Geschafft!“ Wenn Eltern sich freuen, dass es der Sohnemann oder die kleine Prinzessin rechtzeitig aufs Töpfchen geschafft haben, ist das vermutlich die beste Motivation für die lieben Kleinen, den Windeln endgültig ade zu sagen.  

Nun will sich aber auch der Windelhersteller Kimberly-Clark verantwortungsbewusst zeigen und das Ganze unterstützen – wenn die Kleinen bereits die Pull-Ups-Trainingshöschen des Unternehmens tragen. Damit Eltern das Töpfchentraining des Nachwuchses geradezu feiern können, hat sich der Konzern von Metaio die sogenannte Pull-Ups-Big-Kid-App mit 3D-Augmented Reality entwickeln lassen.

Wer die App heruntergeladen hat, kann die auf und in den Pull-Ups-Packungen angebrachten Marker – ein Stern oder das Logo – mit dem Smartphone scannen und so eine Disney-Figur zum Leben erwecken. Etwa Cinderella oder Micky Maus. Aber nicht nur das: Die App liefert angeblich alles, um das Töpfchentraining zum Erfolg zu führen. Denn jedes Mal, wenn’s der Nachwuchs rechtzeitig auf die Schüssel schafft und das Windelhöschen trocken bleibt, gibt’s via Smartphone eine Belohnung: Filmchen, in denen Micky Maus den Sprössling beglückwünscht, jetzt ein großes Kind zu sein, oder Sternchen zum Sammeln für ein kleines Spielchen. Und fürs Fotoalbum gibt’s nach dem großen oder kleinen Geschäft eine Aufnahme mit der Lieblings-Disney-Figur.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Einträge

Voll funktionsfähig

Lautsprecher aus dem Drucker

Wenn 3-D-Druck auf gedruckte Elektronik trifft ... dann werden auch komplexe Produkte möglich. Wie der Lautsprecher, den gerade zwei Doktoranden mit ihrem Professor an der Cornell University im Bundesstaat New York realisiert haben.

» mehr

print.de-News jetzt auch per Whatsapp

Druck&Medien Awards 2017 - die Gewinner

Die besten Events von print.de – Jetzt Tickets ordern!

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2017 – Get-together und Dinner

Druck&Medien Awards 2017 – Die Verleihung

Umfrage

Aus Zweifel an den tarif- und arbeitsrechtlichen Bedingungen bei der Herstellung wurden in Dänemark 1.200 Wahlplakate eingestampft. Zurecht?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...