Weiterempfehlen Drucken

Zum Anbeißen

Briefmarken mit Schokogeschmack
 

Zum Anbeißen: die neuen Marken aus Belgien

Briefmarken, die nach Blumen oder Früchten duften, kennen wir bereits von der Deutschen Post. Jetzt toppt die belgische Bpost das Ganze noch. Mit Postwertzeichen, die nicht nur nach Schokolade duften, sondern auch danach schmecken.

Wer die neueste Briefmarkenedition der belgischen Bpost kauft, darf sich angeblich auf ein Fest der Sinne freuen. Denn die fünf Postwertzeichen mit Schokolademotiven sehen nicht nur zum Anbeißen aus, sie duften auch nach Schoko. Und damit nicht genug: Wer die Gummierung ableckt, setzt laut den belgischen Postlern das Kakao-Öl frei, mit dem die Rückseite der Marken präpariert wurde. Und so kann der Absender von Briefen, Paketen oder Postkarten über einen dritten Sinn auf den Geschmack kommen.

 
 

Fünf Schokomotive zur Auswahl

Und genau das will die belgische Post auch bezwecken. Mit den Marken will sie weltweit für die berühmten belgischen Pralinen werben. Dementsprechend hoch ist der auf die Postwertzeichen gedruckte Wert. Laut den Belgiern war es gar nicht so einfach das Aroma der typischen schwarzen belgischen Schokolade zu treffen. Die belgische Post holte sich dafür Unterstützung von Spezialisten aus Deutschland, der Schweiz und den Niederlanden.

Wer will kann die Marken per Mail bestellen. Das Set mit fünf Marken kostet 6,20 Euro. Die Markensets werden am 25. März in einer Auflage von 107.600 Exemplaren erscheinen.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Einträge

Voll funktionsfähig

Lautsprecher aus dem Drucker

Wenn 3-D-Druck auf gedruckte Elektronik trifft ... dann werden auch komplexe Produkte möglich. Wie der Lautsprecher, den gerade zwei Doktoranden mit ihrem Professor an der Cornell University im Bundesstaat New York realisiert haben.

» mehr

print.de-News jetzt auch per Whatsapp

Die besten Events von print.de – Jetzt Tickets ordern!

Deutscher Druck- und Medientag 2017

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Ganz großes Kino für Print: Wie die Creatura-Initiative begeistert

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Ist der Aufschwung auch bei Ihnen angekommen?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...