Weiterempfehlen Drucken

Zwischen den Jahren I

Scrabble spielen
 

Typografen aufgepasst!

Weihnachten ist vorbei, Silvester steht uns noch bevor. Zeit zum Faulenzen und all die schönen Dinge zu tun, zu denen man sonst nicht kommt. Zum Beispiel ein intelligentes Spielchen wagen. Für Drucker, Grafiker und andere Schriftbegeisterte hat der Designer Andrew Clifford Capener dafür etwas besonders Hübsches entworfen.

Es hat bereits über 60 Jahre auf dem Buckel, ist aber nach wie vor beliebt bei Menschen, die das Spiel mit Wörtern lieben: Bei Scrabble ist das sogar wörtlich zu nehmen. Denn bei dem laut Wikipedia bereits über 100 Millionen Mal in über 30 Sprachen verkauften Brettspiel geht es darum, aus Spielsteinen Wörter zu bilden. Diese sind mit Buchstaben bedruckt und mit verschiedenen Werten belegt. Wer die meisten Punkte sammeln kann, hat gewonnen.

 
 

Edel in allen Bestandteilen

Schon immer war Scrabble ein beliebtes Geschenk. Für Grundschüler, Fans von Kreuzworträtseln oder schlicht für alle, die Wort und Sprache lieben. An letztere Zielgruppe wendet sich auch der Designer Andrew Clifford Capener mit seiner Variante. Er hat nämlich ein besonders edles Typografie-Scrabble entworfen. Der Clou dabei ist, dass die Spielsteine verschiedene Schriften aufweisen. Geplant ist, dass später jeder wählen kann, welche Schrift er auf seinen Spielsteinen haben will.

Was das Spiel gleichzeitig zu einem wahren Schmuckstück macht, ist die Ausführung und die Verpackung. Steine, Brett und Aufstellrähmchen sind in einer Box aus echtem Walnussholz verpackt. Diese steckt in einem Schuber aus Birkenholz. Das sechsteilige Spielbrett aus Walnuss und Kork an der Unterseite lässt sich mit Magneten stabil zusammenstecken. Da die erste „Scrabble Typographie Limited Edition“ auf 1200 Stück limitiert war und im anbietenden Onlineshop von Winning Solutions bereits vergriffen ist, dürfte es momentan allerdings schwer sein, eine Ausgabe zu ergattern.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Einträge

Voll funktionsfähig

Lautsprecher aus dem Drucker

Wenn 3-D-Druck auf gedruckte Elektronik trifft ... dann werden auch komplexe Produkte möglich. Wie der Lautsprecher, den gerade zwei Doktoranden mit ihrem Professor an der Cornell University im Bundesstaat New York realisiert haben.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Gibt es in Ihrem Unternehmen Sport- und Gesundheitsangebote für Mitarbeiter?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...