Weiterempfehlen Drucken

Download: Weiterbildungsinitiative Druckindustrie – welche Qualifikationen brauchen Mitarbeiter

eDossier zeigt auf, wie Innovationen in Digitaldruck und digitalen Medien den Qualifizierungsbedarf erhöhen
 

Auf welche Kompetenzen es künftig in der Druckindustrie ankommen wird, hat das Projekt "WiDi – Weiterbildungsinitiative Druckindustrie" ergeben. Die wichtigsten Ergebnisse sind im beschriebenen eDossier kompakt zusammen gefasst.

Medientechnologe, Mediengestalter, Buchbinder und Co.: Welche Qualifikationen sollten Mitarbeiter der Druckindustrie künftig mitbringen? Im Rahmen des Projekts "Widi – Weiterbildungsinitiative Druckindustrie" hat das Essener MMB-Institut für Medien- und Kompetenzforschung 500 repräsentativ ausgewählte Unternehmen der Medien- und Druckindustrie interviewt und so die Zukunftstrends der Druckindustrie herausgearbeitet.

Wie der Digitaldruck und nicht zuletzt die neuen Medien die Anforderungen an die Mitarbeiter der Druckindustrie verändert haben, erfahren Interessierte im kostenlosen eDossier „Weiterbildungsinitiative Druckindustrie“. Laden Sie es jetzt kostenlos herunter.

Welche Kompetenzen müssen Mitarbeiter der Druckindustrie künftig mitbringen?

Im Mittelpunkt des Projektes „WiDi – Weiterbildungsinitiative Druckindustrie“ stand dabei die Frage, welche Kompetenzen Medientechnologen, Mediengestalter, Buchbinder und Co. – also alle Mitarbeiter der Druckindustrie – künftig mitbringen sollten, damit innovative Ideen umgesetzt und neue Geschäftsfelder erschlossen werden können. Die wichtigsten Ergebnisse der Untersuchung fasst das eDossier auf kompakten fünf Seiten zusammen. Es steht im print.de-Shop zum kostenlosen Download zur Verfügung.

Neue Weiterbildungsangebote sollen entwickelt werden

Die wichtigsten Inhalte und Ergebnisse der Studie fasst das eDossier „Weiterbildungsinitiative Druckindustrie“ übersichtlich zusammen. Es ist daher nicht nur für diejenigen interessant, die eine Ausbildung in der Druckindustrie anstreben, sondern auch für langjährige Mitarbeiter, die sich weiterbilden und am Puls der Entwicklung bleiben wollen. Auf Basis der Ergebnisse will das Projekt „WiDi“ zusammen mit Partnern neue Beratungs- und Weiterbildungsangebote für Mitarbeiter der Medien- und Druckindustrie entwickeln. Was sich genau dahinter verbirgt und wie sollte Weiterbildungsangebote aussehen könnten, erklärt das eDossier „Weiterbildungsinitiative Druckindustrie“. Laden Sie es sich gleich kostenlos herunter!

 
 

Was wird gefragt sein, was nicht? In der Druckindustrie ändert sich Qualifizierungsbedarf deutlich.

Das eDossier im Überblick:

Umfang: 5 Seiten
Inhalt: Innovationen im Digitaldruck und
digitalen Medien erhöhen den Qualifikationsbedarf
Preis: kostenlos

Wenn sie wissen wollen, auf welche Kompetenzen es künftig in der Druckindustrie ankommt, laden Sie sich gleich das kostenlose, fünfseitige eDossier "Weiterbildungsinitiative Druckindustrie" herunter.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Karriereleiter

Download: Die Top Aus- und Weiterbildungscenter in Deutschland

Hier werden Sie am besten für einen Job in der Druckindustrie vorbereitet

Vom Medientechnologen Druck, Mediengestalter und Industriemeister Druck bis hin zum Buchbinder – oder besser gesagt: Medientechnologe Druckverarbeitung: Die Jobs in der Druckindustrie sind spannend und vielseitig. In kaum einer anderen Branche entstehen so unterschiedliche, attraktive und faszinierende Produkte wie in der Druckindustrie. Welche Schulungs- und Weiterbildungszentren in den Fachdisziplinen der Druckindustrie tätig sind, zeigt das gleichnamige Poster auf einen Blick.

» mehr

print.de-News jetzt auch per Whatsapp

Druck&Medien Awards 2017 - die Gewinner

Die besten Events von print.de – Jetzt Tickets ordern!

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2017 – Get-together und Dinner

Druck&Medien Awards 2017 – Die Verleihung

Umfrage

Aus Zweifel an den tarif- und arbeitsrechtlichen Bedingungen bei der Herstellung wurden in Dänemark 1.200 Wahlplakate eingestampft. Zurecht?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...