Hochschule der Medien bietet Technik für alle Druckverfahren


Die Projekte werden von den Studierenden konzipiert, gedruckt und konfektioniert. Dafür stehen an der HDM Maschinen sämtlicher Teilprozesse zur Verfügung, wie etwa der Klebebinder im Labor der Buchbinderei.

Schwerpunkt Wirtschaft. Im Gegensatz zur Druck- und Medientechnologie ist der Studiengang Print-Media-Manage-ment betriebswirtschaftlich orientiert. Das Grundstudium vermittelt zudem mathematisch-naturwissenschaftliche Grundlagen. Der Pflichtbereich des Hauptstudiums ist in die Bereiche Wirtschaft – mit den Modulen Produktionswirtschaft, Management, Kalkulation und Vertrieb – Projektmanagement und spezielle Drucktechnologien eingeteilt. Letzterer beinhaltet Praktika aller Prozesse der Druckverfahren, -verarbeitung und -veredelung. Zur Spezialisierung des Studiums werden die Wahlpflichtfächer Unternehmensplanung Print, Grundlagen Führung, spezielle Technologien und rechnergestützte Unternehmensführung angeboten. Das Studium schließt mit der Bachelor-Thesis und dem akademischen Grad des Bachelor of Science ab. Die aktuelle Zahl der Studierenden im Bereich Print-Media-Management, die von acht Professoren, fünf wissenschaft-lichen Mitarbeitern sowie Lehrbeauftragten betreut werden, beträgt 177, inklusive elf ausländischer Studenten. Auch hier werden pro Semester 40 Studienplätze vergeben.

Der Master in Stuttgart. Wer sein Bachelor- oder Hochschulstudium in einem fachbereichsnahen Studiengang erfolgreich absolviert hat, kann an der HDM seit dem Wintersemester 2007/2008 mit dem Masterstudiengang Print & Publishing auch den Abschluss des Masters of Science erlangen (siehe auch DD 16/08, Seite 20). Der Aufbaustudiengang umfasst vier Semester, wobei das letzte für die Master-Thesis vorgesehen ist. 15 Studienplätze werden jeweils zum Sommer- und Wintersemester angeboten. Die Schwerpunkte liegen in den Bereichen Management, Publishing und Technology. Ergänzend zu den  Pflichtveranstaltungen können die Masterstudenten ihren Interessen entsprechend Kurse aus dem gesamten Hochschulangebot wählen. Björn Heise, Student der Druck- und Medientechnologie im dritten Semester, interessiert sich für das Masterstudium, möchte jedoch erst einmal sehen, welche Chancen er als Bachelor in der Industrie hat. „Das ist das Problem: Denn die Industrie nimmt uns die Bachelor-Studenten sofort weg, vor allem die guten,” fügt Gunter Hübner schmunzelnd hinzu. Zukunftsängste müssen die Absolventen also nicht haben.

Kurz und knapp: Die HDM Stuttgart 

Zahlen und Fakten. Die Hochschule der Medien ist 2001 durch den Zusammenschluss der Stuttgarter Hochschulen für Bibliotheks- und Informationswesen (HBI) sowie für Druck und Medien (HDM) entstanden. An zwei Standorten werden 21 Studiengänge angeboten, davon 14 Bachelor- und sieben Masterstudiengänge. In Stuttgart-Vaihingen finden Vorlesungen und Veranstaltungen der Fakultäten Druck und Medien sowie Electronic Media statt, in der Stadtmitte Stuttgarts die der Fakultät Information und Kommunikation. Die derzeit 3 200 Studierenden werden von 110 Professoren, 104 Lehrbeauftragten und 56 Assistenten, wissenschaftlichen und technischen Mitarbeitern betreut.

Seite « 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 »
Anzeige

Weiterempfehlen Drucken Heft-Abo

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die zehn schönsten Malbücher für Erwachsene

Malbücher für Erwachsene erobern derzeit weltweit die Bestseller-Listen. Spätestens nach dem Erfolg des Malbuchs "Mein verzauberter Garten"der Schottin Johanna Basford war der Trend bei Erwachsenen angekommen, die auf der Suche nach Entspannung nach dem Buntstift greifen. In unserem Ranking haben wir die zehn für uns schönsten Malbücher zusammengestellt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Veranstaltet Ihr Unternehmen eine Mitarbeiter-Weihnachtsfeier?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...