Weiterempfehlen Drucken

Sind Social Networks nichts für Drucker?

Die gute Nachricht: Druckereien haben, was Eigenwerbung und -marketing angeht, in den vergangenen Jahren deutlich dazugelernt. Die schlechte Nachricht: Wirklich laut und auf vielen Kanälen zu klappern, gehört bei Druckern nach wie vor selten zum Handwerk. Eine Ausnahmeerscheinung ist die Onlineprinters GmbH, die für ihren Web-to-Print-Shop diedruckerei.de sogar auf You Tube wirbt. Begründung des Unternehmens: Das Videoportal You Tube sei mittlerweile die zweitgrößte Suchmaschine in Deutschland. Mit dem Spot, der auch schon im Fernsehen lief, will das Unternehmen seine Marke „diedruckerei.de“ stärken und verlinkt sowohl zum eigenen Bestellportal wie auch auf die Facebook-Fanseite. Auch mit Bandenwerbung im Fußballstadion fiel „diedruckerei.de“ schon auf.
Sicher verfügt nicht jeder Druckbetrieb über einen solch immensen Werbeetat, dass er sich Fernsehspots und Stadionwerbung leisten kann. Aber was ist mit Suchmaschinenoptimierung? Was mit Gruppen bei Xing, Facebook-Fansites und Twitter-Beiträgen? Wer heute als potenzieller Kunde in den Social Networks nach Druckereien sucht, findet – so gut wie nichts. Anzeigen bei Google überlassen die klassischen Druckereien meist der wenig geliebten Internet-Konkurrenz – und wundern sich über deren steigenden Bekanntheitsgrad.
Es geht nicht darum, ob die Neuen Medien und Social Networks Print das Wasser abgraben. Es geht darum, dort zu sein, wo die Kunden sind. Und wenn diese sich nun einmal auf Xing, Facebook, Twitter & Co. bewegen, dann sollten sie dort auch ihre Dienstleister finden können. Denn was sich in jüngster Zeit massiv verändert hat und sicherlich noch weiter verändern wird, ist die Art, wie Druckaufträge vergeben werden. Und Sie bekommen das Tag für Tag zu spüren. Lassen Sie doch einen Praktikanten Ihre Website mit Facebook verknüpfen oder eine Xing-Gruppe einrichten. Laden Sie Besucher Ihrer Site ein, Ihnen auch bei Twitter zu folgen. Und wenn Sie Videos aus dem Betrieb haben, stellen Sie sie bei You Tube ein. Ihr Unternehmen kann nur bekannter werden.
Herzlich, Ihre

Martina Reinhardt

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Kommentar

Die Qualitätsdrucker brauchen eine Stimme

Insider-Kolumne von Ernst Gärtner aus DD22/2016

Qualitätsprintmedien kommen zum Einsatz, wenn Standarddrucksachen aufgrund ihrer Durchschnittlichkeit beim Erfüllen der Kommunikationsaufgabe versagen. Die Kunden der Druckindustrie wissen das. In einem stabilen Marktsegment werden Mailings und Verpackungen aufwändiger und persönlicher, Kampagnen zur Einführung hochwertiger Produkte bedienen sich hochwertiger Papiere, besonderer Veredelungs- und Bindetechniken.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die zehn schönsten Malbücher für Erwachsene

Malbücher für Erwachsene erobern derzeit weltweit die Bestseller-Listen. Spätestens nach dem Erfolg des Malbuchs "Mein verzauberter Garten"der Schottin Johanna Basford war der Trend bei Erwachsenen angekommen, die auf der Suche nach Entspannung nach dem Buntstift greifen. In unserem Ranking haben wir die zehn für uns schönsten Malbücher zusammengestellt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Veranstaltet Ihr Unternehmen eine Mitarbeiter-Weihnachtsfeier?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...