Markt & Management

21.11.2014  

Müller Martini stellt die Produktion von Druckmaschinen in der ersten Jahreshälfte 2015 ein

Produktionswerk in Maulburg soll in Dienstleistungsunternehmen umgewandelt werden – rund 80 Mitarbeiter sind von der Maßnahme betroffen

Müller Martini wird die Produktion von Druckmaschinen in der ersten Jahreshälfte 2015 einstellen. Grund dafür seien die anhaltenden Absatzschwierigkeiten. Der Service für bestehende Druckmaschinen-Kunden werde jedoch auch weiterhin durch Müller Martini sichergestellt. Im Rahmen seiner strategischen Neuausrichtung will sich das Unternehmen künftig auf die Druckweiterverarbeitung konzentrieren, die mit der Übernahme des Service- und Ersatzteilgeschäfts für die Sammelhefter, Klebebinder und Fadensiegelmaschinen der Heidelberger Druckmaschinen AG gestärkt wurde.

» mehr

20.11.2014  

Eppe-Drescher-Gruppe übernimmt Vprint SA und Anteile an der I-Press-Gruppe

Präsenz im Bereich Druck- und Direktmarketing-Dienstleistungen soll ausgebaut werden

Die Eppe-Drescher-Gruppe hat den Dialogmarketing-Dienstleister Vprint SA übernommen und eine Minderheitsbeteiligung an der I-Press-Gruppe erworben. Damit will die Unternehmensgruppe ihre Präsenz im Bereich Druck- und Direktmarketing-Dienstleistungen weiter ausbauen. Beide Unternehmen sind in den Beneluxländern, Deutschland, Frankreich, Österreich und Italien vertreten und sollen auch weiterhin eigenständig in ihren bestehenden Strukturen weiter arbeiten und Synergien nutzen.

» mehr

17.11.2014  

Cewe veröffentlicht Neun-Monats-Zahlen: Online-Druck wächst stärker als erwartet

Unternehmen bestärkt erwartet erneut ein starkes viertes Quartal und bestärkt seine Jahresziele

Nach den ersten neuen Monaten 2014 rechnet die Cewe Stiftung & Co. KGaA damit, den Ertrag gegenüber den Zielwerten für 2013 durchschnittlich um rund 3 Mio. Euro zu verbessern. Wie der Vorstandsvorsitzende Dr. Rolf Hollander erklärt, liegt das Unternehmen im dritten Quartal im Zielkorridor. Das seit Jahren im Umsatz und Ergebnis zulegende vierte Quartal müsse lediglich noch 0,6 Mio. Euro Mehrergebnis im Vergleich zum Vorjahr erzielen, um den EBIT-Jahreszielkorridor von 30 bis 36 Mio. Euro zu erreichen.

» mehr
Anzeige

Firmen-Suche

13.11.2014  

Heidelberg kündigt E-Commerce-Portal für Verbrauchsmaterialien an

Schwächelndes Chinageschäft belastet Umsatzzahlen im 1. Halbjahr 2014/2015

Die Halbjahreszahlen, die Heidelberg-Chef Gerold Linzbach bekannt gab, liegen im prognostizierten Bereich: mit 996 Mio. Euro verfehlte der Konzernumsatz nach sechs Monaten des Geschäftsjahres 2014/2015 nur leicht den Vergleichswert des Vorjahres (1.097 Mio. Euro). Das Finanzergebnis des Konzerns liegt zum Halbjahr bei -33 Mio. Euro (Vorjahr -28 Mio. Euro). Wie Heidelberg-Chef Gerold Linzbach in einer Telefonkonferenz klar machte, verbirgt sich hinter diesen Zahlen ein tiefgreifender Konzernumbau. Standen früher die Serienfertigung gleichartiger Druckmaschinen im Mittelpunkt, so nähere sich die Produktion der eines Anlagenbauers.

» mehr

12.11.2014  

9Langley beabsichtigt den Kauf der Druck-Chemie

Engagement in der Printbranche wird verstärkt

Druck-Chemie, der deutsche Hersteller von Chemikalien für die Druckindustrie, der im September in Insolvenz gegangen ist, steht kurz vor der Übernahme durch die in England ansässige Industriegruppe Langley Holdings plc. Wie das Unternehmen mitteilte, wurden bereits am 7. November die  Verträge unterzeichnet. Der Kauf steht noch unter Kartellvorbehalt.
 

» mehr

11.11.2014  

KBA erzielt trotz gesunkenem Neugeschäft ein Umsatzwachstum von 8,5 Prozent

Auftragseingang um 5,8 % gesunken, Betriebsergebniss verbessert sich auf +7 Mio. Euro, Mitarbeiterzahl weiter gesunken

Der Druckmaschinenhersteller Koenig & Bauer AG (KBA) hat nach den ersten neuen Monaten des Jahres ein Umsatzwachstum von 8,5 % auf 791,8 Mio. Euro verzeichnet. Das geht aus dem gerade veröffentlichten Neun-Monats-Bericht des Herstellers hervor. Auf der Ertragsseite habe der Mehrumsatz, das erweiterte Servicegeschäft und die erzielten Kostenentlastungen zu einem um rund 18 Mio. Euro verbesserten Betriebsergebnis von +7,0 Mio. Euro geführt. Das Vorsteuerergebnis (EBT) nach neun Monaten erreichte +1,2 Mio. Euro gegenüber –16,3 Mio. Euro im Vorjahreszeitraum. Das Konzernergebnis nach Steuern von –2,3 Mio. Euro entspricht einem anteiligen Ergebnis je Aktie von –0,12 Euro. In den Folgequartalen erwartet der Vorstand durch das Umstrukturierungsprogramm "Fit@All" eine weitere Kostenentlastung mit positiven Ergebniseffekten.

» mehr

06.11.2014  

Engelhardt & Bauer: Insolvenz nicht mehr in Eigenverwaltung

Neue Entwicklung im Insolvenzfall der bekannten Karlsruher Druckerei

Im August hatte print.de berichtet, dass die Karlsruher Engelhardt und Bauer Druck und Verlag GmbH (E&B) sich im Zuge des ESUG-Schutzschirmverfahrens „bilanziell restrukturieren“ wollte. Im Vordergrund stehen bei der hier vorliegenden Eigenverwaltung und dem Insolvenzplan die Fortführung des Unternehmens und dessen Entschuldung. Jetzt trat eine neue Entwicklung ein.

» mehr

06.11.2014  

DVN meldet erneut Insolvenz an, ODN schließt endgültig

Schwerer Schlag für die Druckindustrie im Raum Nürnberg
DVN Medien-Service

Die beiden Industriebuchbinderei-Unternehmen DVN Perfect Binding GmbH & Co. KG und DVN Medien-Service GmbH & Co. KG (beide Nürnberg) sind zahlungsunfähig. Am 28. Oktober 2014 wurde für beide Firmen Insolvenz beantragt. Das Amtsgericht Nürnberg hat Dr. Harald Schwartz als vorläufigen Insolvenzverwalter eingesetzt. In beiden Firmen sind zusammen knapp 150 Mitarbeiter beschäftigt.

» mehr

06.11.2014  

Bechtle Druck & Service ordert Manroland Rotoman Direct Drive

Neue Akzidenzrotation soll auch Kleinauflagen wirtschaftlich produzieren helfen
Rotoman Direct Drive

Bechtle Druck & Service in Esslingen investiert in eine neue Manroland Rotoman Direct Drive, die in der zweiten Jahreshälfte 2015 in Betrieb gehen soll. Damit will die Akzidenz-Druckerei laut einer Pressemitteilung von Manroland Web Systems auch kleinauflagige Kataloge und Beilagen wirtschaftlicher produzieren.

» mehr

05.11.2014  

Geschäftslage und Geschäftserwartungen verschlechtern sich, Geschäftsklima im Minus

BVDM-Konjunkturtelegramm für die deutsche Druck- und Medienindustrie im Oktober 2014
Konjunkturtelegramm Oktober

Die aktuelle Geschäftslage in der deutschen Druckindustrie hat sich gegenüber dem Vormonat abgeschwächt. Der Saldo der positiven Aussagen ist um 4 auf 17 Prozentpunkte zurückgegangen und verweilt auf seinem zweithöchsten Niveau in diesem Jahr. Das zeigt das Konjunkturtelegramm des Bundesverbandes Druck und Medien (BVDM) für den Monat Oktober.

» mehr

Das sind die PrintStars-Gewinner 2014

Top-Themen

3D-Druck als Geschäftsfeld?

Das Thema 3D-Druck ist in aller Munde. Ob sich damit aber ein ernstzunehmendes neues Geschäftsfeld auftut oder ob es sich "nur" um einen gewaltigen Hype handelt, ist noch nicht heraus. Jetzt will der Ring Grafischer Fachhändler (RGF) mit seiner Initiative 3Dion Aufklärungsarbeit zum Thema 3D-Druck leisten.
mehr

"3D-Druck für Einsteiger"

Das neue Buch gibt einen Überblick über den 3D-Druck im Hobbymarkt. Auf über 60 Seiten werden aktuelle 3D-Drucker-Modelle vorgestellt, Websites für 3D-Druckvorlagen genannt und erklärt, mit welcher 3D-Software die CAD-Dateien generiert werden.
mehr

Große Branchen-Umfrage: Ergebnisse zum Download

Auch wenn Print in Zukunft ein wichtiger Baustein der Publikation und Kommunikation bleiben wird, so ist doch unklar, wie sich die Druckvolumina in den einzelnen Bereichen entwickeln werden. Wo legt Print zu, wo wird Print Federn lassen? Wir haben die print.de-User nach ihrer Einschätzung gefragt. Die Umfrageergebnisse stehen jetzt zum kostenlosen Download Verfügung.
mehr

Aktuelle Stellenangebote

Umfrage

Nutzen Sie Weihnachtsgeschenke, um die Kundenbindung zu erhöhen?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...