Markt & Management

08.06.2017  

Heidelberg: Neue Wachstumsstrategie vorgestellt

Umsatz und Ergebnis sollen bis 2022 deutlich steigen – zwei neuerliche Akquisitionen (Docufy/Fujifilm Lacke & Druckchemikalien in EMEA) bereits umgesetzt

Im Rahmen der heutigen Bilanzpressekonferenz 2016/17 hat die Heidelberger Druckmaschinen AG (Heidelberg) ihre neue Unternehmensstrategie vorgestellt. Der Vorstand des Unternehmens präsentierte dazu ein Maßnahmenpaket, das unter dem Namen „Heidelberg goes Digital!“ für die kommenden Jahre prägend sein soll. Demgemäß ist geplant, den strategischen Fokus auf die Themen Technologie, digitale Transformation und Effizienzverbesserung zu legen. Durch eine Vielzahl von Einzelmaßnahmen soll Heidelberg nach dem in die Gewinnzone geschafften Turnaround nun bis zum Jahr 2022 auch ein kontinuierliches Wachstum auf einen Konzernumsatz von rund 3 Mrd. Euro erzielen. Dabei soll die Profitabilität nochmals deutlich auf ein Ebitda von 250 bis 300 Mio. Euro und einen Nachsteuergewinn von mehr als 100 Mio. Euro verbessert werden. Im Geschäftsjahr 2016/17 lag der Umsatz bei knapp über 2,5 Mrd. Euro, das Ebitda bei 179 Mio. Euro und das Ergebnis nach Steuern bei 36 Mio. Euro.

» mehr

08.06.2017  

Kooperation bei Farben für den Blechdruck

Sun Chemical und KBA-Metalprint gehen gemeinsame Wege
Vertragsunterzeichnung

Im Rahmen der Fachmesse Metpack in Essen haben Sun Chemical und KBA-Metalprint ihre Kooperation bei Druckfarben für den Blechdruck bekanntgegeben.  Die Partnerschaft bezieht sich vor allem auf das Segment dreiteiliger Dosen. Die Blechtafeln dafür werden auf den Maschinen der Baureihen Metalstar und Mailänder bedruckt sowie anschließend auf Anlagen von KBA-Metalprint meist inline lackiert und getrocknet.

» mehr

06.06.2017  

Konjunktur im Mai: Geschäftsklima bleibt auf Vormonatsniveau

Optimistischere Geschäftserwartungen für die nächsten sechs Monate

Das Geschäftsklima in der Druck- und Medienbranche ist im Mai 2017 auf dem Niveau des Vormonats geblieben. Das zeigt das aktuelle Konjunkturtelegramm des BVDMs. Der Indexstand von 106,7 Zählern steht demnach erneut für eine gegenüber den Vorjahren gute Stimmung in der Branche. Das Plus von 1,0 % gegenüber dem Vorjahresstand stütze diese Wahrnehmung.

» mehr
Anzeige

Firmen-Suche

06.06.2017  

Heidelberg übernimmt Softwareanbieter Docufy

Hersteller professioneller Softwarelösungen für die Technische Dokumentation – Portfolio von Heidelberg Digital Platforms wird ergänzt

Mit Wirkung 1. Mai 2017 hat die Heidelberger Druckmaschinen AG (Heidelberg) die Docufy GmbH in Bamberg (www.docufy.de) übernommen, wie jetzt bekannt wurde. Docufy ist Hersteller professioneller Softwarelösungen für die Technische Dokumentation und „erster Anbieter von Multi-Level-Dokumentation“, so Heidelberg wörtlich. Die angebotenen Lösungen sollen die Prozesse zur Erstellung Technischer Dokumentationen optimieren und diese entlang der Wertschöpfungskette für alle Unternehmensbereiche digital verfügbar machen. Das Unternehmen erwirtschaftete zuletzt einen Umsatz von rund 6,5 Mio. Euro. Docufy beschäftigt etwa 80 Mitarbeiter.

» mehr

02.06.2017  

Spielehersteller kauft Digitaldruckerei

Ludo Fact GmbH steigt mehrheitlich bei Friedmann Print Data Solutions ein
Gebäude Friedmann Print Data Solutions

Die Ludo Fact GmbH, Produzent von Brettspielen und Puzzles mit Sitz in Jettingen-Scheppach bei Augsburg, hat im April 2017 die Mehrheit der Gesellschaftsanteile der Friedmann Print Data Solutions GmbH (Riederich / Landkreis Reutlingen) übernommen. Dies teilte der Spielehersteller mit. Friedmann Print Data Solutions produziert seit 2006 digitale Druckerzeugnisse und beliefert zahlreiche Industriebranchen. Zudem betreibt das Unternehmen unter anderem die Onlineportale Kartenengel.de und Photographerbook.de.

» mehr

01.06.2017  

Papierfabrik Hainsberg: Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung eröffnet

Gläubigerausschuss beauftragt Unternehmen mit der Vorlage eines Sanierungskonzeptes

Das Amtsgericht Dresden hat mit Wirkung vom 1. Juni 2017 das Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung für die Papierfabrik Hainsberg GmbH, mit Sitz im sächsischen Freital, eröffnet. Rechtsanwalt Dr. Nils Freudenberg von der Kanzlei Tiefenbacher wurde zum Sachwalter bestellt. Zuvor hatte auch der vorläufige Gläubigerausschuss der Eigenverwaltung zugestimmt und das Unternehmen beauftragt, ein Konzept für die Restrukturierung vorzulegen.

» mehr

01.06.2017  

Schreiner Group bezieht zusätzlichen Standort bei Erding

Gebäude des vormaligen Eigentümers Hawe Hydraulik SE übernommen – Schlüsselübergabe am neuen Produktionsstandort

Die Schreiner Group wächst und wächst, im Inland wie im Ausland ... Parallel zum anhaltenden Ausbau am Hauptsitz in Oberschleißheim bei München erweitert sich das Unternehmen um einen zusätzlichen Standort in Bayern. Seit 1. Juni 2017 gehört das ehemalige Hawe-Werk in Dorfen bei Erding auch zu Schreiner. An der Schlüsselübergabe nahmen Geschäftsführer Roland Schreiner, Beiratsmitglied Helmut Schreiner (Schreiner Group), die Vorstände Karl Haeusgen und Wolfgang Sochor (Hawe Hydraulik SE) sowie der Bürgermeister der Stadt Dorfen, Heinz Grundner, teil. Der Einzug, die Konfiguration des Maschinenparks sowie die entsprechenden Kunden-Audits im neuen Werk sollen im Laufe des Jahres 2018 stattfinden, wie die Schreiner Group mitteilt.

» mehr

31.05.2017  

Recht in der Druckbranche: Neues aus der Rechtsprechung

Aktuelle Vorschriften kennen und in der Praxis rechtssicher umsetzen

Das Arbeitsrecht ist stetigen Veränderungen unterworfen. Unklare Formulierungen und die damit verbundenen Auslegungen arbeitsrechtlicher Gesetze werden allerdings oft erst durch richterliche Entscheidungen geklärt. Für Geschäftsführer und Personalleiter ist es deshalb äußerst wichtig, aktuelle Vorschriften zu kennen und diese in der Praxis rechtssicher umzusetzen, um Stolperfallen zu vermeiden. 

» mehr

31.05.2017  

Farbenindustrie: Hohe Rohstoffpreise und Lieferengpässe bei Titandioxid

Preis für Titandioxid seit Sommer 2016 um 30% gestiegen – Pigment wegen hoher Deckkraft bei der Farbenproduktion unverzichtbar

Stark steigende Rohstoffkosten setzen die Lack-, Farben- und Druckfarbenindustrie unter Druck. Für die rund 250 Unternehmen der Branche haben sich die Preise am Weltmarkt in den letzten Monaten noch weiter erhöht und belasten das Geschäftsergebnis. Das zeigt eine Umfrage des Verbandes der deutschen Lack- und Druckfarbenindustrie (VDL) unter seinen Mitgliedern. Bei Pigmenten und Lösemitteln sind die Einkaufspreise auf breiter Front gestiegen, beim wichtigen Weißpigment Titandioxid verschärfen Lieferengpässe die Situation zusätzlich.

» mehr

30.05.2017  

Schumacher Packaging übernimmt drei Verpackungsdienstleister

Konverdi GmbH, Konverdi Copacking GmbH und Nypack s.r.o. firmieren nun unter neuen Namen

Die Schumacher Packaging Gruppe, Verpackungsspezialist mit Hauptsitz in Ebersdorf, hat mit der Konverdi GmbH, der Konverdi Copacking GmbH (beide in Lehrte angesiedelt) und der Nypack s.r.o. (Tschechien) gleich drei Verpackungsdienstleister übernommen. Damit erweitert der Verpackungshersteller sein Leistungsspektrum im Bereich Co-Packing sowie bei Verbund- und Spezialverpackungen. Alle drei Firmen firmieren inzwischen unter neuem Namen.

» mehr

print.de-News jetzt auch per Whatsapp

Die besten Events von print.de – Jetzt Tickets ordern!

Deutscher Druck- und Medientag 2017

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Ganz großes Kino für Print: Wie die Creatura-Initiative begeistert

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Ist der Aufschwung auch bei Ihnen angekommen?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...