Weiterempfehlen Drucken

2013 nutzten 30 Firmen Angebot der FSC-Zertifizierungsgruppe

Druckereien, Händler und ein papierveredelnder Betrieb nahmen Alternative zur FSC-Einzelzertifizierung wahr
 

Die Standorte der ZGD-Teilnehmer zum Jahresende 2013.

Im Jahr 2013 haben sich 30 Unternehmen für die FSC-Zertifizierung über die Zertifizierungsgruppe Deutschland (ZGD) entschieden. 25 Druckereien, vier Händlern und einem papierveredelnden Betrieb wurde so ein vereinfachter und kostengünstiger Weg zum FSC-Zertifikat bereitet. 

Dies soll laut ZGD erneut bestätigen, dass die Teilnahme an einer Gruppenzertifizierung für kleine Unternehmen eine lohnende Alternative zur FSC-Einzelzertifizierung darstellt. Zum Jahresende 2013 zählt die ZGD insgesamt 84 Teilnehmer.

Die teilnehmenden Betriebe werden von der Gruppenleitung durch individuelle Beratung, Schulungen und bewährte Hilfsmittel wie Dokumentenvorlagen unterstützt. „Ein wesentlicher Vorteil der Gruppenzertifizierung besteht darin, dass erforderliche Aktualisierungen von der Gruppenleitung eingearbeitet werden. Die Sorge, beim Audit nicht auf aktuellem Stand zu sein, entfällt. Dieser Nutzen wird sich im kommenden Jahr erneut zeigen, denn mit der angekündigten Revision des FSC-Produktkettenstandards wird es wesentlichen Anpassungsbedarf geben“, erläutert Ulf Sonntag, Initiator und Leiter der ZGD.

Entscheidende Kriterien für die Leitung von Zertifizierungsgruppen sind die personellen und technischen Ressourcen der Gruppenleitung sowie das Know-how zu den FSC-Standards. Mit der zunehmenden Anzahl an Teilnehmern ist auch das Team um Ulf Sonntag kontinuierlich gewachsen. Mittlerweile sind fünf Mitarbeiter als interne Auditoren und Berater bei den Teilnehmern in Deutschland unterwegs. Die Zentrale wird zum Jahreswechsel durch eine neue Büroassistenz verstärkt.

Die aktuellen Teilnehmer der ZGD, weitere Informationen und die Kontaktdaten sind unter www.zert-gruppe.de zu finden (Zertifizierungsnummer GFA-COC-002292, FSC‑Lizenzcode FSC-C106855).

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Markt & Management

Igepa: Preiserhöhungen ab Januar 2018

Stark steigende Zellstoff- und Energiekosten werden als Grund genannt

Die Fachhandelsgruppe Igepa Group wird ab dem 2. Januar 2018 die Preise für grafische Papiere, Karton und Office-Papiere aus ihrem Sortiment erhöhen. Als Grund werden stark steigende Zellstoff- und Energiekosten angegeben, die bei den Papierherstellern zu erhöhten Produktionskosten führen würden, heißt es in einer Pressemitteilung des Unternehmens. 

» mehr

print.de-News jetzt auch per Whatsapp

Druck&Medien Awards 2017 - die Gewinner

Die besten Events von print.de – Jetzt Tickets ordern!

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2017 – Get-together und Dinner

Druck&Medien Awards 2017 – Die Verleihung

Umfrage

Verschenken auch Sie personalisiert gedruckte Produkte zu Weihnachten?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...