Weiterempfehlen Drucken

AVD Goldach AG nutzt Media-Asset-Management-System Six OMC

Asset-Verwaltung von A&F Computersysteme (CH) installiert
 

Bei der AVD Goldach AG implementierte der Schweizer Systemintegrator A&F Computersysteme in diesem Frühjahr die Medien- und Produktionsdatenbank Six OMC von Six Offene Systeme.

Auf Empfehlung eines Kunden führte die AVD Goldach AG, eine Zeitschriftendruckerei mit Sitz in der Schweiz, die Medien- und Produktionsdatenbank Six OMC von Six Offene Systeme ein. Die A&F Computersysteme mit Sitz im luzernischen Sursee (Schweiz) implementierte das System in knapp zwei Monaten – von der Anfrage bis zum Produktivbetrieb. Für die AVD Goldach AG verwaltet Six OMC alle 21.000 Objekte und Bilder eines Großkunden.

In einem ersten Schritt der Implementierung wurden rund die 21.000 Objekte und Assets mit über 600 Gigabyte Datenvolumen in die neue Umgebung überführt. Die Bilder stehen in den Objektbibliotheken in mehreren Formaten für den Druck und den Werbeeinsatz zur Verfügung. Der Vorteil laut A&F Computersysteme: Die Bilder werden zentral bei der AVD Goldach gelagert und stehen über eine Webschnittstelle auch jederzeit im Zugriff des Kunden.

Six OMC ist eine Medien- und Produktionsdatenbank, die Dateien unabhängig von Format und Größe verwaltet. Das Enterprise Media Management unterstützt und automatisiert darüber hinaus – laut A&F Computersysteme – komplette Publishing-Prozesse. Die verschiedenen Elemente wie Bilder, Layouts und Grafiken sollen mit Six OMC auch in verteilten Umgebungen schnell zugänglich gemacht werden.

Markus Jäger von A&F Computersysteme: „Wir konnten das Projekt in einem fließenden Migrationsprozess umsetzen. Es ging alles reibungslos vonstatten, dank der vertrauensvollen Zusammenarbeit mit dem Kunden. Dieser brachte bereits so viel Know-how mit, dass wir das Organisationskonzept gemeinsam und effizient erstellen konnten. Das spart viel Zeit und Abstimmungsaufwand.“

Über die AVD Goldach AG
Das Unternehmen wurde vor über 80 Jahren gegründet und spezialisierte sich bald auf den Druck von Zeitschriften. Mit mehr als 100 produzierten Titeln und rund 180 Mitarbeitenden gehört AVD Goldach – laut eigener Aussage – zu den größten Zeitschriftendruckereien der Schweiz.

Über die A&F Computersysteme AG

Die A&F Computersysteme AG beschäftigt sich seit ihrer Gründung vor 30 Jahren mit den Belangen der technischen Herstellung von Publikationen. Das Hauptaugenmerk liegt dabei auf den Standbeinen Verlage, Mediendienstleister/Agenturen und Corporate Publisher – wie auch produzierende und dienstleistungsorientierte Unternehmen.

Anzeige

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Markt & Management

Antalis: Preiserhöhungen ab September 2017

Preisanpassungen von Vorlieferanten werden als Grund angegeben

Der Frechener Papiergroßhändler Antalis wird ab September 2017 seine Verkaufspreise anpassen, um "die gewohnte Qualität und Verfügbarkeit der Produkte sowie den Service für die Kunden von Antalis sicherzustellen", wie es in einer Pressemitteilung des Unternehmens heißt.

» mehr

print.de-News jetzt auch per Whatsapp

Die besten Events von print.de – Jetzt Tickets ordern!

Deutscher Druck- und Medientag 2017

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Ganz großes Kino für Print: Wie die Creatura-Initiative begeistert

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Ist der Aufschwung auch bei Ihnen angekommen?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...