Weiterempfehlen Drucken

Papier bleibt bei Büchern erste Wahl

AWA 2013: Fünf Prozent der Deutschen besitzen einen E-Reader
 

Die Allensbacher Markt- und Werbeträgeranalyse (AWA) ermittelt auf breiter statistischer Basis Einstellungen, Konsumgewohnheiten und Mediennutzung der Bevölkerung in Deutschland. Die AWA 2013 wurde am 4. Juli 2013 in Hamburg präsentiert. 

Auch wenn viele Buchverlage im Bestsellerbereich von E-Book-Anteilen um die 20 Prozent sprechen: Beim Blick auf den Gesamtmarkt spiele das digitale Lesen noch eine geringe Rolle. Dies zeigten auch die neuen Zahlen des AWA 2013 (Allensbacher Markt- und Werbeträgeranalyse) des Instituts für Demoskopie Allensbach, meldet Buchreport.de. Die Allensbacher Markt- und Werbeträgeranalyse (AWA) ermittelt auf breiter statistischer Basis Einstellungen, Konsumgewohnheiten und Mediennutzung der Bevölkerung in Deutschland. 

Mit dem weiten Themenspektrum und den umfangreichen Ermittlungen zur Mediennutzung in den Bereichen Print, TV, Hörfunk, Internet, Kino und Außenwerbung zählt die AWA – laut Angaben des Instituts für Demoskopie Allensbach – zu den bedeutendsten deutschen Markt-Media-Studien. Sie wird seit 1959 vom Institut Allensbach durchgeführt. Die im Auftrag von derzeit rund 80 Verlagen und TV-Sendern gewonnenen Ergebnisse wurden am 4. Juli 2013 in Hamburg präsentiert.

Unter anderem haben die Marktforscher des Instituts in der AWA 2013 ermittelt, wie viele Deutsche einen E-Reader besitzen und wie die Bevölkerung zum digitalen Lesen steht. 

Die branchenrelevanten Ergebnisse der Studie: 

  • 3,3 Prozent der Deutschen (hochgerechnet 2,35 Mio) lesen zumindest gelegentlich Bücher auf elektronischen Geräten. Zum Vergleich: Im vergangenen Jahr waren es 2,6 Prozent.
  • Mehr als zwei Drittel lesen längere Texte lieber auf Papier. 21,7 Prozent der Befragten lesen genauso gerne auf dem Bildschirm wie auf Papier.
  • Hochgerechnet 3,66 Mio Deutsche (5,2 Prozent) besitzen nach eigenen Angaben einen E-Reader. 3,5 Prozent möchten sich demnächst einen E-Reader kaufen. In der Vorjahresstudie wurde diese Frage noch nicht gestellt. 
  • 6 Prozent bzw. 4,22 Mio haben in den vergangenen 12 Monaten ein E-Book gekauft. 
  • Die Zahl der Buchkäufe hat leicht zugenommen: Während 2012 noch 58,4 Prozent der Befragten angaben, in den vergangenen zwölf Monaten ein Buch gelesen zu haben, sind es aktuell 59,1 Prozent.
  • Dagegen sind die Hörbuch-Käufe leicht zurückgegangen: Von 7,7 auf 7,4 Prozent. 

Für die Studie wurden bundesweit rund 25.000 Interviews durchgeführt. Die Ergebnisse sind repräsentativ für die deutschsprachige Bevölkerung ab 14 Jahren.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Markt & Management

Hervé Tessler wird President International Operations bei der neuen Xerox Corporation

Nach der Aufspaltung von Xerox in zwei separate Unternehmen

Nach der für Ende des Jahres geplanten Aufspaltung von Xerox in die Xerox Corporation und die Conduent Incorporation, wird Hervé Tessler zum President International Operations bei Xerox ernannt. In seiner neuen Position werde Tessler, der derzeit noch Präsident der Corporate Operations ist, die internationale Strategie des Unternehmens weiterentwickeln und die Teams des Geschäftsbereichs in mehr als 50 Ländern leiten. Ein Schwerpunkt soll dabei auf der stärkeren Präsentation der Services und Technologien gegenüber Bestands- und Neukunden sowie Partnern liegen.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die zehn schönsten Malbücher für Erwachsene

Malbücher für Erwachsene erobern derzeit weltweit die Bestseller-Listen. Spätestens nach dem Erfolg des Malbuchs "Mein verzauberter Garten"der Schottin Johanna Basford war der Trend bei Erwachsenen angekommen, die auf der Suche nach Entspannung nach dem Buntstift greifen. In unserem Ranking haben wir die zehn für uns schönsten Malbücher zusammengestellt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Veranstaltet Ihr Unternehmen eine Mitarbeiter-Weihnachtsfeier?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...