Weiterempfehlen Drucken

Achilles veredelt im Prime-Parc Hamburg-Harburg

Thomas Theunißen folgt auf Bernd Ahlemeyer als Betriebsleiter des Veredelungsspezialisten
 

Bis zum Sommer leiten Thomas Theunißen (r.) und Bernd Ahlemeyer die Geschicke am neuen Standort Hamburg-Harburg gemeinsam.

Mit Jahresbeginn hat „Achilles veredelt“ (Veredelungssparte des Dienstleisters) nach dem Umzug Ende vergangenen Jahres von Seevetal in den Gewerbepark Prime-Parc (Hamburg-Harburg) am neuen Harburger Standort die Produktion aufgenommen, wie Achilles meldet. Achilles ist bereits seit 50 Jahren im Raum Hamburg ansässig. Der neue Standort soll dazu beitragen, den Kundenservice sowie die Verkehrsanbindung nach Hamburg zu verbessern, wie es heißt.

Die neuen Räumlichkeiten im Gewerbepark sind laut Achilles „erheblich moderner.“ Mit dem Umzug wurde außerdem eine Modernisierung des Maschinenparks verbunden. Willkommener Nebeneffekt: Das Außengelände soll ausreichend Parkplätze für Besucher und eine weitaus höhere Bewegungsfreiheit für Lieferanten bieten.

Darüber hinaus ist auch „Achilles präsentiert“ (Achilles-Sparte für Präsentationsprodukte) mit dem zuständigen Gebietsverkaufsleiter Michael Wagner vor Ort präsent. Zudem werden Workshops für Agenturen, Druckereien und Bindereien angeboten, in denen über die neuesten Entwicklungen für Veredelungen und Präsentationsprodukte informiert wird, so Achilles weiter.

Thomas Theunißen neuer Betriebsleiter in Hamburg

Der Umzug ist außerdem mit einem Personalwechsel verbunden: Der bisherige Hamburger Betriebsleiter Bernd Ahlemeyer geht im Sommer in den Ruhestand. Sein Nachfolger, Thomas Theunißen (45), leitet mit ihm gemeinsam bis Sommer den neuen Hamburger Standort mit 20 Mitarbeitern und übernimmt dann komplett. Thomas Theunißen kennt das Hamburger Umfeld bereits von früher. Denn nach dem Studium der Druck- und Medientechnik hatte er zunächst seinen Berufsstart bei Achilles in Hamburg Seevetal, wo er mehrere Jahre blieb. Danach sammelte er zehn Jahre lang weitere Berufserfahrungen in anderen Unternehmen der Druck- und Verpackungsindustrie. 2014 schließlich führte ihn sein Berufsweg erneut zu Achilles, dieses Mal aber nach Celle als dortiger Betriebsleiter. Ende vergangenen Jahres kehrte er nun wieder zu seiner ersten Wirkungsstätte in Hamburg zurück.

Thomas Theunißen sieht den neuen Hamburger Standort vor allem als „Veredelungsmanufaktur“. Das soll für individuelle „maßgeschneiderte“ und handgefertigte Veredelungslösungen in enger Zusammenarbeit mit dem Kunden stehen.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Markt & Management

Der Faksimile Verlag ist wieder da

Charlotte Kramer übernimmt die Geschäfte

Der Faksimile Verlag mit Sitz in Simbach am Inn hat zum 1. September 2017 seine Arbeit wieder aufgenommen. Charlotte Kramer führt die Geschäft fort. Kramer ist Eigentümerin des Müller & Schindler Verlages, der ebenfalls Faksimiles herausgibt, und die Tochter des ehemaligen Faksimile-Verlagsleiters Dr. Manfred Kramer.

» mehr

print.de-News jetzt auch per Whatsapp

Die besten Events von print.de – Jetzt Tickets ordern!

Deutscher Druck- und Medientag 2017

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Ganz großes Kino für Print: Wie die Creatura-Initiative begeistert

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Ist der Aufschwung auch bei Ihnen angekommen?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...