Weiterempfehlen Drucken

Across Systems vertieft Zusammenarbeit mit dem IAI; gemeinsame integrierte Softwarelösung

Qualität und Prozesssicherheit optimieren bei der Erstellung mehrsprachiger Dokumente

Across Systems (Karlsbad), Anbieter des Across Language Server, einer zentralen Server-Plattform für alle Sprach-Ressourcen und Übersetzungsprozesse im Unternehmen, intensiviert seine Zusammenarbeit mit dem IAI (Institut der Gesellschaft zur Förderung der Angewandten Informationsforschung e.V. an der Universität des Saarlandes). Das Institut bringt linguistische Forschung in die Anwendung, zum Beispiel durch das eigenentwickelte »Controlled Language Authoring Tool« (CLAT), das auf der gleichen Technologie wie der preisgekrönte, durch den Brockhaus-Verlag vertriebene »Duden Korrektor« basiert. Das Tool ermöglicht die regelbasierte Qualitätsprüfung von Texten, beispielsweise im Hinblick auf die Einhaltung grammatikalischer Regeln oder firmenspezifischer Schreibrichtlinien und Sprachkonventionen.
Durch die direkte Anbindung von CLAT an die Across-Komponente Cross-Author soll es international agierenden Unternehmen nun ermöglicht werden, einerseits den Aufwand und die Kosten für Übersetzungen zu reduzieren, andererseits die maximale Qualität bei der Erstellung mehrsprachiger Dokumente sicherzustellen. Konkret erlaubt die direkte Anbindung von CLAT an Cross-Author die Wiederverwendung vorhandener Formulierungen, die terminologische Konsistenz und linguistische Korrektheit von Texten bis hin zur Übereinstimmung mit definierten Stilregeln in einem Arbeitsgang komfortabel zu realisieren. So werden technische Redakteure dabei unterstützt, den Herausforderungen aus wachsenden Textvolumina, kürzeren Time-to-market-Zeiten, stagnierenden Budgets und steigenden Qualitätsanforderungen gerecht zu werden.
Die integrierte Lösung soll ab dem ersten Quartal 2009 als Add-on für Microsoft Word, Microsoft Powerpoint, Adobe Framemaker, Adobe Indesign, PTC Arbortext und Mad-Cap Flare zur Verfügung stehen.

Across Systems GmbH http://www.across.net

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Markt & Management

Multi-Color Corporation übernimmt Gewa-Etiketten

Spezialist für Wein-Etiketten (Bingen und Gau Bickelheim) will durch Verkauf an US-Verpackungskonzern Arbeitsplätze in Deutschland sichern

Der weltweit tätige MCC-Konzern (Multi-Color Corporation) hat den in Bingen ansässigen Spirituosen- und Getränkeetiketten-Spezialisten Gewa Etiketten GmbH übernommen. MCC mit Hauptsitz im US-amerikanischen Cincinnati (Ohio) ist ein weltweit tätiger Konzern der Etikettenindustrie und ebenfalls im Wein- und Spirituosen-Etiketten-Markt aktiv.

» mehr

print.de-News jetzt auch per Whatsapp

Die besten Events von print.de – Jetzt Tickets ordern!

Deutscher Druck- und Medientag 2017

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Ganz großes Kino für Print: Wie die Creatura-Initiative begeistert

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Ist der Aufschwung auch bei Ihnen angekommen?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...