Weiterempfehlen Drucken

Antalis plant Übernahme des Papiergeschäfts von Xerox in Westeuropa

Akquisition soll zu Beginn des vierten Quartals 2013 abgeschlossen werden
 

Xerox hat unter seinem Markennamen eine Auswahl an beschichteten und unbeschichteten Papiersorten sowie spezielle Druckmedien vertrieben. Antalis plant nun die Übernahme des Papiergeschäfts von Xerox in Westeuropa.

Die Antalis GmbH, Händler für Druck- und Büropapier, hat ein verbindliches Angebot für die Übernahme der Papier- und Druckmediensparte von Xerox in Westeuropa abgegeben. Antalis ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft von Sequana, einem weltweiten Hersteller und Lieferanten von Papier.

Herve Chauveau, Managing Director, Xerox Document Supplies Europe: „Diese Ankündigung folgt auf den Verkauf unseres Papiergeschäfts in den USA und Kanada zu Beginn des Jahres." Xerox selbst ist kein Papierproduzent, sondern hat lange unter seinem Markennamen eine Auswahl an beschichteten und unbeschichteten Papiersorten sowie spezielle Druckmedien vertrieben.

Nach Vertragsabschluss wird – laut Xerox – das Papiergeschäft von Xerox in Westeuropa in das Geschäft von Antalis integriert. Antalis soll damit das Exklusivrecht für Vermarktung und Verkauf von Xerox Markenprodukten im Bereich Papier und Druckmedien in der gesamten Region erhalten. Das Angebot betrifft nicht die Herstellung, den Verkauf oder den Support des Portfolios von Xerox an Verbrauchsmaterialien wie Toner, Tinte und die Xerox Replacement Cartridges.

Die Akquisition soll zu Beginn des vierten Quartals 2013 abgeschlossen werden und unterliege den Abschlussbedingungen, die die Einholung der notwendigen regulatorischen Genehmigung der EU Kommission beinhalten sowie die Kommunikation und Rücksprache mit den Mitarbeitern, so Xerox. Bis zum Abschluss der Übernahme können Kunden von Xerox Papier und Druckmedien weiterhin über Xerox und die Vertriebspartner bestellen. Nach Abschluss des Verkaufs ist das Papier über Antalis und seine Fachhandelspartner erhältlich.

Die Transaktion umfasst die folgenden Länder: Belgien, Dänemark, Deutschland, Finnland, Frankreich, Großbritannien, Irland, Italien, Luxemburg, die Niederlande, Norwegen, Österreich, Portugal, Schweden, die Schweiz und Spanien.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Markt & Management

Viscom findet künftig parallel zur PSI-Messe in Düsseldorf statt

Erstmals im Januar 2019 – durch den Rhythmuswechsel gibt es im Herbst 2018 keine Viscom

Die Viscom, Fachmesse für visuelle Kommunikation, verabschiedet sich sowohl vom jährlichen Ortswechsel zwischen Frankfurt/Main und Düsseldorf sowie vom Veranstaltungszeitraum Herbst. Wie der Veranstalter Reed Exhibition bekannt gab, werde die Viscom künfig parall zur PSI, der Leitmesse der Werbewirtschaft jährlich in Düsseldorf stattfinden. Auftakt ist damit vom 8. bis 10. Januar 2019. Durch den Rhythmus-Wechsel wird im Herbst 2018 keine Viscom stattfinden.

» mehr

print.de-News jetzt auch per Whatsapp

Die besten Events von print.de – Jetzt Tickets ordern!

Deutscher Druck- und Medientag 2017

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Ganz großes Kino für Print: Wie die Creatura-Initiative begeistert

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Rechnen Sie mit einem starken Jahresendgeschäft?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...