Weiterempfehlen Drucken

Apenberg+Partner: Europäische Druckindustrie soll 2009 um 6,4 Prozent schrumpfen

Weitere Prognosen für 2009 in der gemeinsamen Studie mit der GAIN-Organisation zu finden

Gemeinsam mit GAIN, der branchenorientierten europäischen Organisation unabhängiger Consultants, hat die Hamburger Unternehmensberatung Apenberg+Partner eine Prognose zur Umsatzentwicklung der europäischen Druckindustrie im Jahr 2009 erstellt. Diese beruht einerseits auf der Hochrechnung von Daten der nationalen Statistikämter sowie zum anderen auf den Einschätzungen der Berater, wie sich die Märkte nach ihrer Ansicht 2009 entwickeln werden. Betrachtet wurde bei der Prognose die Umsatzentwicklung auf Produktebene sowie die Umsatzentwicklung der damit korrespondierenden Druckverfahren.
Der Prognose zufolge ist für 2009 im Mittel ein Rückgang der Umsätze in Europa von 6,4 Prozent zu erwarten. Der zu erwartende Umsatzverlust in Deutschland von insgesamt 4,3 Prozent würde bedeuten, dass der gesamte Druckmarkt hierzulande um 695 Mio. Euro schrumpft.
Für den Zeitungsdruck ist 2009 im europäischen Durchschnitt ein Umsatzrückgang in Höhe von 6,6 Prozent zu erwarten. Der voraussichtliche Umsatzrückgang für Deutschland (5,0 Prozent) hätte zur Folge, dass zum Beispiel das Druckvolumen für Zeitungen von 1.843 Mio. Euro auf 1.751 Mio. Euro schrumpfen würde.
Am härtesten wird es laut der Prognose wohl den Zeitschriftendruck treffen: Für dieses Segment ist für Europa im Mittel mit einem Rückgang der Umsatzerlöse von 10,9 Prozent zu rechnen. Der Einfluss der stark rückläufigen Werbeerlöse im Zuge der Finanz- und Wirtschaftskrise mache sich hier besonders bemerkbar.
Die Studie mit den kompletten Ergebnissen kann bei Apenberg+Partner online auf der Website oder telefonisch bestellt werden. Sie umfasst die Bereiche Zeitungen, Zeitschriften, Geschäftsdrucksachen, Bücher, Verpackungen, Etiketten und Schnelldruckprodukte. Zudem werden die Druckverfahren Bogenoffset-, Rollenoffset-, Digital-, Flexo-, Tief- und Siebdruck behandelt.

Apenberg+Partner http://www.apenberg.de

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Gibt es in Ihrem Unternehmen Betriebsferien im Sommer?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...