Weiterempfehlen Drucken

Arctic Paper bekommt grünes Licht von Bundeskartellamt

Mochenwangen Papier GmbH wechselt den Besitzer

Feinpapierhersteller Arctic Paper hat vom Bundeskartellamt die Genehmigung für den Erwerb der Mochenwangen Papier GmbH erhalten. Anfang September hat sich Arctic Paper mit der Golzern Holding über den Erwerb der süddeutschen Feinpapierfabrik geeinigt.
»Wir verfolgen die Strategie, durch organisches Wachstum und Akquisitionen zu wachsen. Die Akquisition von Mochenwangen Papier ist ein strategischer Schritt, um unsere Stellung auf dem Markt zu festigen und weiter auszubauen«, so Olle Grundberg, Konzernchef von Arctic Paper. »Wir werden uns zuerst dem Ausbau der Vertriebsorganisation von Mochenwangen widmen und sie in diesem Zuge in unsere eigene integrieren. Unserer Einschätzung nach sind die Voraussetzungen für eine Steigerung des Exports von Feinpapier aus Mochenwangen ausgezeichnet. Die Papierfabrik ist im Bereich des Papiers für Taschenbücher eine der größten in Europa.«

Die Fabrik liegt in Baden-Württemberg, in der Nähe großer Waldgebiete. Die 190 Mitarbeiter produzieren 115 000 Tonnen Feinpapier im Jahr. Ein Großteil wird unter der starken Handelsmarke Pamo an Buchdruckereien verkauft.
Arctic Paper betreibt die schwedischen Papierfabriken Arctic Paper Munkedals AB, Arctic Paper Håfrestöms AB und die polnische Arctic Paper Kostrzyn S.A. Ende September hat der Konzern die Verhandlungen bezüglich der Schließung des unrentablen Werks Arctic Paper Håfreströms, sowie des Erwerbs der Grycksbo Paper AB (Schweden) eingeleitet. Die notwendigen Dokumente für die Genehmigung der Akquisition von Grycksbo wurden bei den zuständigen Behörden für Wettbewerbsangelegenheiten eingereicht; diese Entscheidung steht noch aus.

Arctic Paper http://www.arcticpaper.com

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Markt & Management

Strategische Partnerschaft: Epson und Nuance geben Einzelheiten bekannt

Inkjetdrucksysteme von Epson sind nun kompatibel mit Equitrac- und E-Copy-Share-Scan-Lösungen

Die strategische Partnerschaft haben Epson und der Softwarehersteller Nuance bereits im August bekanntgegeben – nun wurde konkretisiert, wie die Kooperation aussieht. So sollen die Inkjetdrucksysteme von Epson künftig mit den Druck- und Workflow-Management-Lösungen "Equitrac" und "E-Copy Share-Scan" von Nuance kombinierbar sein. Beide lassen sich nach Aussage des Herstelleres einfach in vorhandene IT-Infrastrukturen mit Geräten unterschiedlicher Marken integrieren, was zu einer besseren Kostenübersicht, höherer Sicherheit und effizienteren Workflow-Prozessen führen soll. Auch die Gerätewartung und manuelle Eingriffe würden damit verringert.

» mehr

print.de-News jetzt auch per Whatsapp

Druck&Medien Awards 2017 - die Gewinner

Die besten Events von print.de – Jetzt Tickets ordern!

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2017 – Get-together und Dinner

Druck&Medien Awards 2017 – Die Verleihung

Umfrage

Aus Zweifel an den tarif- und arbeitsrechtlichen Bedingungen bei der Herstellung wurden in Dänemark 1.200 Wahlplakate eingestampft. Zurecht?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...