Weiterempfehlen Drucken

BVDM: Investitionstätigkeit in der Druckindustrie wächst

Branche entwickelte sich 2005 deutlich besser als erwartet

Der langsame Erholungskurs der deutschen Druckindustrie nimmt an Fahrt auf. Wie der BVDM auf seiner Jahresauftaktpressekonferenz mitteilte, nahmen in der zweiten Jahreshälfte 2005 Umsätze, Produktionstätigkeit und Kapazitätsauslastung in den knapp 1 700 vom Verband erfassten Betrieben mit 20 oder mehr Beschäftigten unerwartet deutlich zu. Dies veranlasste Hauptgeschäftsführer Thomas Mayer und Wirtschaftspolitik-Leiter Dieter Ullmann dazu, die moderaten BVDM-Prognosen des vergangenen Sommers gleich zu Jahresbeginn 2006 zu korrigieren.
So stiegen die Umsätze gegenüber dem Vorjahr um fast drei Prozent, das Druckvolumen gar um 4,5 Prozent – also gut doppelt so stark wie vom BVDM erwartet. Der Personalabbau schwächte sich im Vergleich zu den Vorjahren merklich ab und liegt inzwischen nur noch bei etwa zwei Prozent. Positive Auswirkungen auf die Ertragskraft der Betriebe hatte der straffe Konsolidierungskurs. Zusammen mit dem Anstieg von Umsätzen und Kapazitätsauslastung hatte dies vorteilhafte Wirkung auf die Zahl der Insolvenzen, die mit circa 290 Anträgen im Jahr 2005 um etwa 6,5 Prozent gegenüber 2004 sank.
Am deutlichsten erkennbar sind die positiven Impulse im Investitionsbereich. Hier lösten die verbesserte Geschäftslage und der aufgestaute Investitionsbedarf schon Ende 2004 eine Tendenzwende aus. 2005 haben die Unternehmen ihre Budgets weiter erhöht, das Ifo-Institut geht hier von einem Investitionsplus von fünf bis zehn Prozent aus. Für 2006 lassen die Investitionspläne dann einen weiteren Anstieg um etwa 15 Prozent erwarten.
Belastend für alle Branchenbetriebe bleibt weiterhin die angespannte Preissitutation sowie die jüngsten Verteuerungen auf der Materialseite. In positiver Erwartung auf weitere Wachstumsimpulse aus Industriekonjunktur und Werbewirtschaft geht der BVDM für 2006 aber von einer Zunahme des realen, preisbereinigten Umsatzes gegenüber 2005 um zwei bis drei Prozent aus.

Bundesverband Druck und Medien http://www.bvdm-online.de

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Markt & Management

Druckfarben: Siegwerk kauft Van Son Liquids

Siebwerk dehnt sein Geschäft mit wasserbasierten Druckfarben weiter aus
Siegwerk kauft Van Son

Die Siegwerk Druckfarben AG & Co. KGaA (Siegburg) hat einen Vertrag über den Kauf der Van Son Liquids B. V. (Hilversum/Niederlande) unterzeichnet. Van Son stellt wasserbasierte Flexo- und Tiefdruckfarben her. Mit diesem Zukauf will Siegwerk sein Produktangebot im Geschäftsbereich Paper & Board weiter ausbauen und die Präsenz in der Benelux-Region stärken. Über die finanziellen Einzelheiten der Transaktion wurde Stillschweigen vereinbart.

» mehr

print.de-News jetzt auch per Whatsapp

Die besten Events von print.de – Jetzt Tickets ordern!

Deutscher Druck- und Medientag 2017

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Ganz großes Kino für Print: Wie die Creatura-Initiative begeistert

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Rechnen Sie mit einem starken Jahresendgeschäft?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...