Weiterempfehlen Drucken

Baumann verkauft künftig Komori-Druckmaschinen

Vertrieb in Hessen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Bayern, Baden-Württemberg, Sachsen und Thüringen
 

Freuen sich auf eine erfolgreiche Partnerschaft (v.l.): Jeroen Hulshoff (General Sales Manager für den Fachhandelsvertrieb), Uwe Wagner (Vertriebsleiter Bogenoffset bei Baumann Grafisches Centrum), Neil Sutton (Managing Director Komori International Niederlande und UK), Christian Baumann (Geschäftsführender Gesellschafter der Baumann-Gruppe) und Seniorchef Bernhard Baumann.

Das Grafische Centrum Heinrich Baumann in Frankfurt am Main verkauft ab 1. Januar 2013 das Bogenoffsetmaschinenprogramm der Komori Ltd. mit Sitz in Tokio. Gleichzeitig endet damit die seit über 80 Jahren bestehende Vertriebspartnerschaft mit dem Offsetmaschinenhersteller Manroland Sheetfed (vormals Manroland). Das Offenbacher Vorgänger-Unternehmen war Anfang 2012 in Insolvenz geraten und durch den britischen Unternehmer Tony Langley aufgekauft worden.

Mit den Manroland-Bogenoffsetmaschinen war Baumann in den Bundesländern Hessen, Rheinland-Pfalz und dem Saarland präsent. Mit der neuen Komori-Partnerschaft kommen zusätzlich die Bundesländer Bayern und Baden-Württemberg sowie Sachsen und Thüringen hinzu. Dafür stehen Baumann nach eigenen Angaben über 400 Mitarbeiter sowie zusätzliche Büros in München, Leipzig und Meckenheim/Bonn zur Verfügung. Den nördlichen Teil der Bundesrepublik deckt nach wie vor die Hubertus Wesseler GmbH in Georgsmarienhütte ab. Den Raum Süddeutschland hatte bis zu seiner Insolvenz der grafische Fachhändler Grafitech bedient.

Aktuell werden bei Baumann die Vertriebsmitarbeiter sowie die Servicetechniker an den Komori-Druckmaschinen geschult. Zudem wird laut Firmenchef Christian Baumann in Frankfurt ein Ersatzteillager aufgebaut, um einen zeitnahen Service sicherstellen zu können. Darüber hinaus ist der Aufbau eines Vorführcenters mit den neuen Druckmaschinen sowie der passenden Vorstufen- und Weiterverarbeitungstechnik geplant.

Baumann verkauft neben dem eigenen Baumann-Wohlenberg-Programm mit Schneidesystemen und Klebebindern auch eine breite Produktpalette von Herstellern in der Druckweiterverarbeitung sowie der Druckvorstufe, darunter beispielsweise Agfa und Kodak. Mit der Übernahme der Vertriebs- und Servicerechte von Komori-Maschinen hat das Unternehmen gleichzeitig auch sein Vertretungsgebiet erheblich erweitert. „Die neue Partnerschaft mit Komori bedeutet eine große Chance für unser Haus und für unsere bisherigen und neuen Kunden“, erklärt Christian Baumann. „Mit dem südlichen und östlichen Teil Deutschlands decken wir mehr als die Hälfte des deutschen Marktes ab – eine enorme Herausforderung für uns, der wir uns gerne stellen.“

Der neue Lieferpartner, die 1923 gegründete Komori-Gruppe ist nach eigenen Angaben der größte japanische Hersteller von Bogen- und Rollenoffsetmaschinen sowie Spezialmaschinen für Banknotendruck und Digitaldruckmaschinen. Die Maschinen werden im japanischen Tsukuba auf über 60.000 qm  hergestellt. Dort ist auch Forschung und Entwicklung sowie ein Testzentrum angesiedelt. Komori beschäftigt insgesamt über 2000 Mitarbeiter. Die erste europäische Komori-Vertretung wurde 1984 im britischen Leeds eröffnet, 1988 folgte dann die Europa-Zentrale im niederländischen Utrecht mit einem Trainings- und Druckvorführungszentrum.

Anzeige

Leserkommentare (2)

ein Leser | Montag, 07. Januar 2013 18:16:02

Baumann verkauft kuenftig Komori-Druckmaschinen

Nach letzten Informationen aus der Gerüchteküche würde ich sagen, dass manroland sheetfed genau das richtige macht. 2013 wird wahrscheinlich eine in sich gestärkte Firma mit schwarzen Zahlen, neuen Dienstleistungen und Neuentwicklungen wieder ins Geschäft zurück kommen. Es ist doch offensichtlich, dass manroland sein Vertriebs- und Servicenetz nun Zentral steuert. Dass muss kein Nachteil sein!

Peter Schwarz | Montag, 26. November 2012 10:36:04

Baumann verkauft kuenftig Komori-Druckmaschinen

Herzlichen Glueckwunsch and die Firma Baumann sowie deren Belegschaft. Mit manroland-sheetdfed ist leider kein Blumentopf mehr zu gewinnen.

Markt & Management

Konjunktur im November: Stimmung trübt sich erneut ein

Druckereien zeigen sich unzufriedener mit dem Auftragsbestand und blicken skeptischer in die Zukunft

Die Stimmung in der Druck  und Medienwirtschaft hat sich im November 2016 gegenüber dem Vormonat eingetrübt. Das geht aus dem aktuellen Konjunkturtelegramm des Bundesverbands Druck und Medien (BVDM) hervor. So ging der saisonbereinigte Index zur Beurteilung der aktuellen Geschäftslage um 3,5 % auf 107,9 Zähler zurück. Das Vorjahresniveau sei dabei um 5,5 % unterschritten worden. Gleichzeitig blickten die Druckunternehmer skeptischer in die Zukunft. Sie revidierten ihre Geschäftserwartungen für die kommenden sechs Monate, sodass der entsprechende Index von 100,6 Zählern im Oktober um 1,8 % auf derzeitige 98,8 Zähler sank. Die Veränderung zum Vorjahr sei mit -1,3 % weniger stark ausgeprägt gewesen.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die zehn schönsten Malbücher für Erwachsene

Malbücher für Erwachsene erobern derzeit weltweit die Bestseller-Listen. Spätestens nach dem Erfolg des Malbuchs "Mein verzauberter Garten"der Schottin Johanna Basford war der Trend bei Erwachsenen angekommen, die auf der Suche nach Entspannung nach dem Buntstift greifen. In unserem Ranking haben wir die zehn für uns schönsten Malbücher zusammengestellt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Veranstaltet Ihr Unternehmen eine Mitarbeiter-Weihnachtsfeier?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...