Weiterempfehlen Drucken

Be Printers verkauft spanische Druckereien an Druck-Investor Walstead Capital

Fokussierung auf zwei Unternehmensbereiche – Investor verdoppelt Druckkapazitäten
 

Be Printers hat seine beiden spanischen Druckereien an die britische Investmentgruppe Walstead Capital verkauft.

Ein britischer Druck-Investor namens Walstead Capital hat die beiden spanischen Druckereien der Druckereigruppe Be Printers in Madrid und Barcelona übernommen und damit seine Druckkapazitäten verdoppelt, wie Be Printers aktuell meldet. Die Offset-Druckerei Rotocobrhi in Madrid und Eurohueco, ein Tiefdruckbetrieb in Barcelona, beschäftigen zusammen rund 550 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Der CEO der beiden Betriebe, Mauro Cosani, wird die Unternehmen weiter führen und künftig an das Board von Walstead Capital berichten, wie es weiter heißt.

Laut Be-Printers-CEO Bertram Stausberg sei während der Gespräche mit Walstead Capital klar geworden, dass Walstead Eurohueco und Rotocobrhi unterstützen und in die Geschäfte investieren würde. Das sei eine Bedingung für einen Verkauf gewesen, so Stausberg weiter. 

Walstead stieg mit der Übernahme der britischen Wyndeham Group im Jahr 2008 ins Rollenoffsetdruckgeschäft ein. Im Juli 2009 folgte dann die Akquisition der Southernprint Holdings Ltd. (UK) und im April 2011 die Integration der St Ives PLC Web Division (UK) in die Wyndeham Group. 

Be Printers fokussiert sich künftig auf zwei Unternehmensbereiche: Prinovis, das Tiefdruck- und Rollenoffsetgeschäft mit Standorten in Hamburg (Hauptsitz), Ahrensburg, Dresden, Nürnberg und Liverpool (GB), stellt vorrangig Zeitschriften und Kataloge her. Das Buch- und Verpackungsdruckgeschäft von Be Printers Americas betreibt fünf Standorte in den USA (Berryville, Dallas/Penn., Hicksville, Horsham und Louisville). Be Printers beschäftigt aktuell rund 3.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Bertram Stausberg ergänzt: „Be Printers schließt mit diesem Verkauf den Prozess der Fokussierung und damit die Verkaufsprozesse ab. Mit unseren bestehenden Druckereien an neun Standorten in Deutschland, Großbritannien und den USA konzentrieren wir uns voll auf unser Geschäft.“

Anzeige

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Markt & Management

Steuber und Scodix kooperieren

Heinrich Steuber GmbH + Co. vertreibt digitale Druckveredelungssysteme sowie Veredelungsanwendungen von Scodix

Am 13. Februar 2017 hat die in Mönchengladbach ansässige Heinrich Steuber GmbH + Co. eine Vertriebspartnerschaft mit Scodix Ltd. (Tel Aviv) vereinbart. Danach wird Steuber ab sofort neben der schon seit Mitte 2014 als Scodix-Vertretung bekannten Firma Mabeg Systems GmbH (Mörfelden-Walldorf) auch die digitalen Druckveredelungssysteme sowie Veredelungsanwendungen des israelischen Unternehmens in sein Vertriebsprogramm aufnehmen. Mitte Februar war Steuber-Geschäftsführer Stephan Steuber nach Tel Aviv gereist, um den Vertrag abzuschließen.

» mehr

Neu bei YouTube: Luftbefeuchtung

Eine optimale Luftfeuchte ist für Druckereien ein wichtiger Produktionsfaktor. Ohne eine zusätzliche Luftbefeuchtung entstehen Probleme im Materialdurchlauf und in der Qualitätssicherung. Schauen Sie sich jetzt das Video an.
mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Kommen auch in Ihrem Unternehmen Luftbefeuchtungsanlagen zum Einsatz?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...