Weiterempfehlen Drucken

Bei Sellier Druck wird nicht mehr gedruckt

Appl will den Standort Freising zum "Kompetenzzentrum für weiterverarbeitete Produkte" umbauen
 
Sellier Druck

Bei Sellier Druck in Freising soll künftig die Weiterverarbeitung von Zeitschriften und Katalogen der Firmengruppe Appl erfolgen.

Die Firmengruppe Appl hat an ihrem Standort Sellier Druck (Freising) zum 31. August 2015 die Druckaktivitäten eingestellt. Das Werk, das aktuell 80 Mitarbeiter beschäftigt, soll künftig als "Kompetenzzentrum für weiterverarbeitete Produkte" die Endfertigung von Katalogen und Zeitschriften übernehmen. Dies teilte Appl mit.

Von der Schließung des Druckbereichs, wo die letzten beiden Druckmaschinen in den vergangenen Wochen abgeschaltet wurden, sind 14 Mitarbeiter – zwölf Drucker und zwei Helfer – betroffen. Sie würden alle "zu unveränderten Konditionen in anderen Funktionen am Standort Freising weiterbeschäftigt", heißt es in der Pressemitteilung. Es sollen "keinerlei betriebsbedingte Kündigungen erfolgen". Die Neuorientierung sei erforderlich gewesen, da der Betrieb "operativ in den vergangenen Jahren Verluste in Millionenhöhe ausweist und aufgrund fallender Verkaufspreise bei gleichzeitig hoher Personalintensität immer unprofitabler wurde".

Der Druck für sämtliche Kunden der Firma Sellier Druck erfolgt seit dem 1. September am Hauptstandort der Appl-Gruppe in Wemding (Landkreis Donau-Ries/Bayern). Die gesamte Weiterverarbeitung bereits gedruckter Produkte innerhalb der Druckereigruppe soll künftig in Freising und Würzburg stattfinden.

Die Firmengruppe Appl beschäftigt in acht Betrieben an sechs Produktionsstandorten in Deutschland 850 Mitarbeiter. Der Jahresumsatz beträgt nach eigenen Angaben rund 210 Mio. Euro. Sellier Druck gehört seit 1978 zur Firmengruppe Appl.

Anzeige

Leserkommentare (1)

Münchner Kindl | Freitag, 04. September 2015 09:06:02

Buchbinderei im Großraum München

Guten Tag,
Ich finde es sehr mutig die Produktion im Hochlohngebiet Großraum München auf die personalintensive Weiterverarbeitung zu spezialisieren. Andere Buchbindereien, wie zuletzt die Münchner Industriebuchbinderei (meines Wissens mit einer vergleichbaren Ausstattung wie sellier), haben hier einen ganz anderen Trend erkennen lassen.

viel Glück!

Markt & Management

Konjunktur im November: Stimmung trübt sich erneut ein

Druckereien zeigen sich unzufriedener mit dem Auftragsbestand und blicken skeptischer in die Zukunft

Die Stimmung in der Druck  und Medienwirtschaft hat sich im November 2016 gegenüber dem Vormonat eingetrübt. Das geht aus dem aktuellen Konjunkturtelegramm des Bundesverbands Druck und Medien (BVDM) hervor. So ging der saisonbereinigte Index zur Beurteilung der aktuellen Geschäftslage um 3,5 % auf 107,9 Zähler zurück. Das Vorjahresniveau sei dabei um 5,5 % unterschritten worden. Gleichzeitig blickten die Druckunternehmer skeptischer in die Zukunft. Sie revidierten ihre Geschäftserwartungen für die kommenden sechs Monate, sodass der entsprechende Index von 100,6 Zählern im Oktober um 1,8 % auf derzeitige 98,8 Zähler sank. Die Veränderung zum Vorjahr sei mit -1,3 % weniger stark ausgeprägt gewesen.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die zehn schönsten Malbücher für Erwachsene

Malbücher für Erwachsene erobern derzeit weltweit die Bestseller-Listen. Spätestens nach dem Erfolg des Malbuchs "Mein verzauberter Garten"der Schottin Johanna Basford war der Trend bei Erwachsenen angekommen, die auf der Suche nach Entspannung nach dem Buntstift greifen. In unserem Ranking haben wir die zehn für uns schönsten Malbücher zusammengestellt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Veranstaltet Ihr Unternehmen eine Mitarbeiter-Weihnachtsfeier?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...