Weiterempfehlen Drucken

Bertelsmann: Umsatztsteigerung um 21 Prozent

Fernsehgeschäft steht strategisch und wirtschaftlich an erster Stelle

Der Medienkonzern Bertelsmann hat im Geschäftsjahr 2000/2001 (1. Juli bis 30. Juni) den Umsatz um 21 Prozent gegenüber dem Vorjahr auf 20 Mrd. Euro gesteigert. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Firmenwertabschreibungen legte um 79 Prozent auf 3,16 Mrd. Euro zu. Dies teilte Bertelsmann-Chef Thomas Middelhoff mit. Das EBITA lag - vor Internetgeschäften und Einmaleffekten - mit 1,2 Mrd. Euro knapp unter dem Vorjahresniveau von 1,25 Mrd. Euro. Der Jahresüberschuss stieg im Berichtszeitraum um 44 Prozent auf 968 Mio. Euro.
Das Fernsehgeschäft stehe sowohl strategisch als auch vom wirtschaftlichen Ergebnis her an vorderster Stelle im Gesamtunternehmen. Das Musikgeschäft der Gesellschaft sei personellen und strukturellen Veränderung unterzogen worden. So wies die Bertelsmann Music Group einen Betriebsverlust von fünf Mio. Euro aus - unter Einbeziehung der Umstrukturierung liegt das sogar bei 293 Mio. Euro. Das Internetgeschäft schlug mit einem Verlust von 888 Mio. Euro zu Buche. Dennoch sei Bertelsmann in diesem Sektor wettbewerbsfähig aufgestellt.
Das Zeitschriften-, Zeitungs- und Druckhaus Gruner + Jahr habe unter dem weltweit zu verzeichnenden konjunkturbedingten Rückgang des Werbeaufkommens gelitten. So musste das Medien-Unternehmen im abgelaufenen Geschäftsjahr einen Einbruch des EBITDA auf 256 Mio. Euro gegenüber 451 Mio. Euro im Vorjahr hinnehmen. Dennoch trage es den zweitgrößten Beitrag zum Bereichsergebnis von Bertelsmann.

Bertelsmann AG http://www.bertelsmann.de

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die zehn schönsten Malbücher für Erwachsene

Malbücher für Erwachsene erobern derzeit weltweit die Bestseller-Listen. Spätestens nach dem Erfolg des Malbuchs "Mein verzauberter Garten"der Schottin Johanna Basford war der Trend bei Erwachsenen angekommen, die auf der Suche nach Entspannung nach dem Buntstift greifen. In unserem Ranking haben wir die zehn für uns schönsten Malbücher zusammengestellt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Planen Sie, 2017 neues Personal einzustellen?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...