Weiterempfehlen Drucken

Bertelsmann will mit Neuorganisation der Technik Kosten senken

Gesamte IT-Struktur intern organisiert

Bertelsmann wird ab 2003 die IT-Infrastrukturen und -Mitarbeiter der verschiedenen Unternehmensbereiche in sogenannten »IT Shared Service Centers« (ISSC) zusammenführen. Durch die verstärkte Integration der Einzelbereiche erhofft sich das Unternehmen neben einer Effizienzsteigerung und technischem Fortschritt vor allem Kosteneinsparungen in der Höhe von 60 bis 90 Mio. Euro jährlich. Ziel des Projekts namens »ignITion" sei es, dem Unternehmen eine moderne und starke IT-Struktur zu geben, so der Vorstandsvorsitzende Gunter Thielen.
Unter dem Dach von ISSC sollen Rechenzentren konsolidiert, Datenbahnen gebündelt und der EDV-Support vereinheitlicht sowie Desktops und Wide Area Networks (WAN's) zusammengeführt werden.
»Mit «ignITion« habe man sich bewusst gegen den allgemeinen Trend zum Outsourcing und für eine interne Lösung entschieden, erklärte der Projektleiter Ragnar Nilsson. Die konzeptionelle Umsetzung soll in den nächsten Wochen mit einem Pilotprojekt in Nordamerika starten. Als geplanten Zeitrahmen für die Implementierung des Projektes nennt Bertelsmann rund zwei Jahre.

Bertelsmann http://www.bertelsmann.de

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Markt & Management

Hervé Tessler wird President International Operations bei der neuen Xerox Corporation

Nach der Aufspaltung von Xerox in zwei separate Unternehmen

Nach der für Ende des Jahres geplanten Aufspaltung von Xerox in die Xerox Corporation und die Conduent Incorporation, wird Hervé Tessler zum President International Operations bei Xerox ernannt. In seiner neuen Position werde Tessler, der derzeit noch Präsident der Corporate Operations ist, die internationale Strategie des Unternehmens weiterentwickeln und die Teams des Geschäftsbereichs in mehr als 50 Ländern leiten. Ein Schwerpunkt soll dabei auf der stärkeren Präsentation der Services und Technologien gegenüber Bestands- und Neukunden sowie Partnern liegen.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die zehn schönsten Malbücher für Erwachsene

Malbücher für Erwachsene erobern derzeit weltweit die Bestseller-Listen. Spätestens nach dem Erfolg des Malbuchs "Mein verzauberter Garten"der Schottin Johanna Basford war der Trend bei Erwachsenen angekommen, die auf der Suche nach Entspannung nach dem Buntstift greifen. In unserem Ranking haben wir die zehn für uns schönsten Malbücher zusammengestellt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Veranstaltet Ihr Unternehmen eine Mitarbeiter-Weihnachtsfeier?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...